Neue Saison, Neues Design

Neues Design zur Saison: Renault Trucks-MKR Technology startet 2013 im Truck Racing durch (PresseBox) (Lyon, ) In Misano starteten die Race Trucks des Teams Renault Trucks-MKR Technology zum Saisonauftakt 2013 mit einem neuen Styling aus der Feder der "Halle du Design" (HDD) von Renault Trucks. Dieser neue Look stärkt die optische Signatur von Renault Trucks auf der Rennstrecke. Er steht im Einklang mit dem Design der neuen Modellpalette, die der Hersteller am 11. Juni in Lyon vorstellen wird. Renault Trucks-Chef Bruno Blin war ebenso zum Saisonstart gekommen wie mehr als tausend geladene Kunden. Adam Lacko fuhr gleich zu Beginn der Saison auf einen verdienten zweiten Platz.

Am Freitag, den 17. Mai blieben die Vorhänge des Paddocks vom Team Renault Trucks-MKR Technology geschlossen. Erst am Abend, nach der Pressekonferenz im Beisein von Renault Trucks-Präsident Bruno Blin und Mario Kress, dem Direktor von MKR Technology, wurden die Race Trucks 2013 enthüllt. Das von der Renault Trucks-Designabteilung "Halle du Design" kreierte Styling wurde einhellig von den Journalisten begrüßt und schon am nächsten Morgen den Zuschauern präsentiert. "Mit diesem neuen Design wollten wir die optische Signatur von Renault Trucks stärken und eine gezielte Kohärenz zwischen diesen Race Trucks und unserer zukünftigen Modellpalette schaffen", erklärt Renault Trucks Design-Chef Hervé Bertrand. "Die neuen Baureihen werden am 11. Juni in Lyon präsentiert, und der Geist und die optische Sprache der Race Trucks werden natürlich auch bei unseren neuen Lastkraftwagen erkennbar sein." Aber wie immer bei Renault Trucks ist Design nicht nur eine Stilfrage: "Wir haben jetzt drei Saisons Erfahrung mit MKR Technology", so Hervé Bertrand weiter, "im Anschluss an Gespräche mit dem Team haben wir beschlossen, bestimmte Teile neu zu entwerfen. Ziel war es, den Austausch von beschädigten Karosserieteilen zu erleichtern und zu beschleunigen. Das gilt speziell für den unteren Teil des Kühlergrills oder die Seitenverkleidungen, die besonders unter den beim Rennen unvermeidlichen Kollisionen leiden!"

Obwohl die beiden Piloten Adam Lacko und Markus Bösiger auf der Piste vollen Einsatz zeigten, war ihnen dieses Wochenende nicht wirklich gewogen. Trotzdem holte sich Adam Lacko zum Schluss des Rennwochenendes seinen ersten Podiumsplatz der Saison: einen wohlverdienten zweiten Platz im 4. Rennen.

Renault Trucks und seine italienische Tochtergesellschaft hießen im Laufe des Wochenendes über tausend Kunden willkommen. Diese bewunderten vor allem den neuen Race Truck, der gleich neben der Straßenversion der Sonderserie Renault Premium Truck Racing gezeigt wurde.

Außerdem nutzte Renault Trucks Italien die Gelegenheit des Rennens in Misano für das Finale seiner nationalen Optifuel Challenge. Diesem am Rande der Rennbahn auf einer 40 km langen Strecke durchgeführten Wettbewerb in spritsparendem Fahren stellten sich die sechs besten italienischen Fahrer am Steuer eines Premium Route der Sonderserie Optifuel EEV (Enhanced Environmentally friendly Vehicle). Die drei Sieger gewinnen eine Reise nach Lyon in Begleitung ihres Firmenchefs zur offiziellen Vorstellung der neuen Produktpalette von Renault Trucks am 11. Juni.

Renault Trucks lädt seine Fans und Kunden zum nächsten Rennen am 1. und 2. Juni in Navarra ein.

Kontakt

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Gregor Jentzsch
RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dorothée Picaud-Aznar
Fabrice Piombo
RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH
Corinne Giuliani-Böhm
Koordinatorin Marketing und Presse

Bilder

Social Media