Im Fokus: Fügen und Trennen von hochfesten Stählen

CLOOS Fachtagung mit 60 Schweißexperten
6. Fachtagung über „Fügen und Trennen von hochfesten Stählen“: Ü... (PresseBox) (Haiger, ) Zum 6. Mal organisierte die Carl Cloos Schweißtechnik seine Schweißfachtagung, diesmal zum Thema „Fügen und Trennen von hochfesten Stählen“. Über 60 Fachleute aus ganz Deutschland nutzten im modernen Schulungszentrum am Stammsitz Haiger die Chance zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens durch CLOOS-Geschäftsführer Ralf Pulverich und Marketingleiter Michael Schmidt stand zunächst der Fachvortrag von Wolfgang Schmidt (Kjellberg Finsterwalde) im Fokus. Der Experte für Plasmaschneiden informierte über Grundlagen sowie über das aktuelle HiFocus-Verfahren, das die Lücke schließt zwischen dem Laser- und dem Standard-Plasma-Schneiden. „Die Anforderungen der Anwender sind klar definiert: Die Schnitte sollen möglichst senkrecht, bartfrei und blank sein“, so der Referent. HiFocus arbeitet dazu mit einem sogenannten Wirbelgas rund um die Schneiddüse, mit dem die Einflüsse von außen und die Spritzerbildung des verflüssigten Materials an der Schneidzone minimiert würden. „Mit diesem Verfahren schneiden wir Bleche von 0,5 bis 120 mm“, erklärte Wolfgang Schmidt. Phasenschnitte bis 50° seien möglich wie auch die dauerhafte Markierung von Werkstücken oder das Bearbeiten von Rohren und Profilen.

In weiteren Vorträgen stellen Marco Queller und Dr. Peter Ohse von ThyssenKrupp Steel Europe aktuelle und neue hochfeste Stähle vor, wie sie z. B. Automobilbau zum Einsatz kommen. Dabei ging es um Schweiß- und Verarbeitungsempfehlungen, Nahtnachbehandlung und z. B. die Vermeidung von Kaltrissen.

Auf großes Interesse bei den CLOOS-Gästen stieß der Vortrag von Jochen Englert, Schweißtechnischer Leiter des Autokran-Herstellers Tadano Faun. Mit spektakulären Bildern von Kranunfällen und den Auswirkungen von mangelhaft ausgeführten, teilweise abenteuerlichen, Reparaturen an Autokranen, verdeutlichte er den besonderen Aufwand von Reparaturschweißen an sicherheitsrelevanten Bauteilen aus hochfesten Feinkornbaustählen.
Praktische Vorführungen im CLOOS-Anwendungszentrum rundeten den Infotag ab: Dabei ging es beispielsweise um moderne Prozesse wie Cold Weld, Tandem Weld, Laser-MSG-Hybridschweißen, aber auch um Technologiethemen wie Engspaltschweißen, Roboter-Programmierung, vernetztes Datenmanagement und Schweißdatenüberwachung sowie moderne Sensorik an Schweißrobotern.

Kontakt

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH
Industriestraße 20-36
D-35708 Haiger
Carl Cloos Schweißtechnik GmbH

Bilder

Social Media