Softline-Tochter ASIST erhält internationale Regierungsaufträge

(PresseBox) (Leipzig, )
  • Modernisierung einer wichtigen betrieblichen IT-Applikation wird für eine staatliche Institution in Kuwait umgesetzt und wurde vom Kunden als Pilotprojekt ausgewählt
  • Für eine slowenische Regierungseinrichtung wird zusammen mit IBM ein Projekt zur IT-Migration realisiert
Leipzig, 27. Mai 2013 – Die belgische Tochterfirma ASIST BVBA der Softline AG (ISIN DE 000A1CSBR6, SFD1), IT-Spezialist mit Fokus auf Cloud-Enabling, hat zwei Aufträge internationaler staatlicher Institutionen gewinnen können. In Kuwait wird ein Pilotprojekt zur Modernisierung einer wichtigen betrieblichen IT-Applikation durchgeführt. Darüber hinaus wird in Slowenien ein IT-Migrationsprojekt umgesetzt.

Über ihre belgische Tochtergesellschaft ASIST hat die Softline AG einen Auftrag einer kuwaitischen Regierungsinstitution erhalten. Dabei wird eine bestehende und nicht mehr zeitgemäße COBOL/CICS Applikation des Kunden durch eine moderne EGL-Lösung (führende Programmiersprache von IBM für betriebliche Anwendungen) ersetzt. Hierdurch soll für den Kunden eine Schnittstelle geschaffen werden, die eine Einbindung von Nutzern über das Internet ermöglicht. Durch diese Umstellung soll insbesondere die Attraktivität der Regierungsinstitution für junge Entwickler gesteigert werden. Die Maßnahmen bilden die erste Phase für eine angestrebte komplette Modernisierung der IT-Landschaft des Kunden. Die neue Applikation stellt eine der wichtigsten betrieblichen IT-Anwendungen dar, weshalb dem Projekt seitens des Kunden ein Pilotstatus verliehen wurde, was die hohe Bedeutung der von ASIST geleisteten Dienstleistungen unterstreicht. Mit der Umsetzung wurde bereits am 29. April 2013 begonnen, abgeschlossen werden sollen die Arbeiten zum 30. Juni 2013. Das zugehörige Projektvolumen liegt im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich.

Ebenfalls über die Tochter ASIST realisierte die Softline Group zudem eine Vertragsunterzeichnung über ein Projekt zur IT-Migration bei einer slowenischen Regierungseinrichtung. Als weiterer Partner wird IBM an dem Projekt mitwirken, das eine Synchronisation von aus den USA stammender Systeme an die konkreten Erfordernisse des Kunden beinhaltet. Weiterhin wird eine Anpassung der Mainframe der Einrichtung vorgenommen und dabei eine Schnittstelle für Web 2.0 Anwendungen geschaffen. Mit diesem Auftrag ist ein Projektvolumen knapp unterhalb eines sechsstelligen Euro-Betrages verbunden.

Mit den erhaltenen Aufträgen beweist die Softline Group erneut ihre umfassenden, integrativen und plattformübergreifenden Lösungen, mittels derer sie als herstellerunabhängiger Berater einen erkennbaren Mehrwert für ihre Kunden erzielt. „Die neuen Projekte unserer Tochtergesellschaft ASIST sind ein weiterer Beleg für die hohe Umsetzungskompetenz der Unternehmensgruppe, da für die Kunden betriebswichtige IT-Komponenten teilweise innerhalb einer kurzen Zeit modernisiert werden sollen. Die gewonnenen Aufträge in Kuwait und Slowenien verdeutlichen zudem unsere Leistungsfähigkeit auch auf internationaler Ebene.“, erläutert Sokrates Koutounidis, Vorstand der Softline AG.

Kontakt

Softline AG
Gutenbergplatz 1
D-04103 Leipzig
Jan Pahl
Hillermann Consulting
Social Media