Die EuroBLECH präsentiert sich mit neuem Logo

Standreservierung für 2014 hat begonnen
EuroBLECH Logo (PresseBox) (St Albans, ) Zur EuroBLECH 2014, die vom 21. – 25. Oktober 2014 auf dem Messegelände in Hannover stattfindet, präsentiert Veranstalter Mack Brooks Exhibitions die weltweite Leitmesse für Blechbearbeitung in frischem Design. In der jetzt anlaufenden Werbekampagne steht das neue Messelogo im Mittelpunkt – klar erkennbar, präzise geschnitten und selbstverständlich aus Blech.

„Seit mehr als dreißig Jahren, seit dem Jahr 1980, war der Schriftzug ‚Blech‘, später ‚EuroBLECH‘ im Stil von gebogenem Blech als Messelogo in Gebrauch. Die Blechbearbeitung hat seither einen enormen technischen Wandel vollzogen und ist zu einer Hightech-Branche geworden, die mit Spitzentechnologie global agiert. Die EuroBLECH hat diese Entwicklung als Branchenleitmesse stets widergespiegelt, und nun war es Zeit, auch das Logo der Marke EuroBLECH entsprechend anzupassen. Dass die Wiederkennung des Messe-Brandings weiterhin gewährleistet ist, dafür sorgt die EuroBLECH-Farbe, der markante lila Farbton, den wir nicht geändert haben“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin der EuroBLECH, im Namen des Veranstalters, Mack Brooks Exhibitions.

Informationen für Aussteller
Eine Ausstellerbroschüre mit Informationen zur Standbuchung auf der EuroBLECH 2014 ist soeben in fünf Sprachen erschienen. Die Broschüre kann über die neu gestaltete Messewebseite www.euroblech.de oder direkt beim Veranstalter angefordert werden.

Die 23. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, EuroBLECH 2014, belegt wieder die Hallen 11,12,13,14,15,16,17 und 27 auf dem Messegelände in Hannover. Das Ausstellungsprofil umfasst die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung: Halbzeuge, Zulieferteile, Handling, Trennen, Umformen, Flexible Blechbearbeitung, Fügen, Schweißen, Verarbeitung hybrider Strukturen, Oberflächenbearbeitung, Werkzeuge, Steuerungs- und Regeltechnik, CAD/CAM-Systeme, Qualitätssicherung und Forschung & Entwicklung.

In der Ausstellerumfrage auf der vergangenen Messe erhielt die EuroBLECH 2012 mit der Gesamtnote gut wieder eine rundum positive Bewertung. Mehr als 70% der Aussteller gaben dort an, dass sie beabsichtigten, auch auf der EuroBLECH 2014 wieder auszustellen.

Messeanalyse EuroBLECH 2012

Die EuroBLECH 2012 war mit 1.505 Ausstellern aus 39 Ländern, einer Nettoausstellungsfläche von 84.000 m2 und 60.185 Besuchern aus 98 Ländern eine äußerst erfolgreiche Veranstaltung, die im Zeichen von technischen Innovationen stand. (Die EuroBLECH ist eine FKM-geprüfte Veranstaltung / FKM = Gesellschaft für freiwillige Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen.)

48% der Ausstellerfirmen und 34% der Besucher auf der EuroBLECH 2012 kamen aus dem Ausland. Damit war der Anteil an Ausstellern aus dem Ausland nochmals gestiegen, der Anteil ausländischer Besucher jedoch leicht zurückgegangen. Wichtigste Ausstellerländer nach Deutschland waren Italien, die Türkei, China, die Niederlande, die Schweiz, Spanien, Österreich, Frankreich und die USA. Die wichtigsten Besucherländer nach Deutschland waren Österreich, die Niederlande, Schweden, die Schweiz, Großbritannien, Italien, Dänemark, Belgien, Indien, die Tschechische Republik und Polen.

Die Messeanalyse spiegelt deutlich die Diskrepanz in der Konjunktur der einzelnen Länder, vor allem auch innerhalb der EU, wider. Während die deutschen Ausstellerfirmen die wirtschaftliche Lage als positiv wahrnehmen, hat sich die Branchensituation aus Sicht der ausländischen Ausstellerunternehmen weiter verschlechtert. Jedoch konnten knapp zwei Drittel aller Aussteller ihre Zielgruppen auf der EuroBLECH 2012 vollständig oder größtenteils erreichen, ein weiteres Drittel zumindest teilweise. Neukundengewinnung, Produktpräsentation und Kundenpflege waren neben der Erschließung neuer Märkte wichtigste Messeziele der Aussteller. Als fünf wichtigste Zukunftsmärkte wurden nach Deutschland die vier BRIC-Staaten Russland, China, Indien und Brasilien genannt.

Die EuroBLECH 2012 erhielt erneut großes Lob von den Ausstellern für die Besucherqualität, Besucherzahlen, Zahl der Fachgespräche und Kontakte zu potentiellen Kunden. Der Anteil an Besuchern aus dem Top-Management war enorm hoch; gut jeder vierte Besucher gehörte der Geschäftsführung an oder war selbständiger Unternehmer. Es gab eine deutliche Verschiebung hin zu mehr Besuchern aus der Industrie (76% aller Besucher) und aus größeren Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern (23% aller Besucher). Bei den deutschen Besuchern hat zudem der Anteil an Besuchern aus Handwerksbetrieben wieder zugenommen. Knapp 50.000 Besucher auf der EuroBLECH 2012 waren an Kaufentscheidungen beteiligt, und jeder dritte Besucher kam mit konkreten Investitionsvorhaben zur Messe.

Die Besucher kamen zum überwiegenden Teil aus den Bereichen Maschinenbau; Eisen-, Blech-, Metallwaren; Stahl-, Leichtmetallbau und Automobilindustrie inklusive Zulieferer. Hauptaufgabenbereiche der Besucher in den Unternehmen waren Fertigung / Produktion, Unternehmensleitung sowie Forschung und Entwicklung.

Im Mittelpunkt des Messebesuches standen für Besucher der allgemeine Angebotsüberblick, technische Neuerungen sowie die Suche nach bestimmten Produkten zum Einsatz im Betrieb. Wichtigste Kriterien am Messestand waren persönliche Beratung und praktische Maschinenvorführungen.

Auch die Besucher bewerteten die EuroBLECH 2012 als rundum positiv. 97% der Besucher empfanden die Messe als lohnenswert und 93% würden die Messe definitiv an Kollegen weiterempfehlen.

Innovative Technologie für ein internationales Publikum
„Auf der vergangenen EuroBLECH zeigten die Aussteller einmal mehr ein erstklassiges Spektrum an innovativer Technologie für ein hochqualifiziertes Publikum aus allen Teilen der Welt. Die Veranstaltung hat damit ihre Position als internationale Leitmesse für die blechbearbeitende Industrie und als weltweites Konjunkturbarometer der Branche weiter ausgebaut; sie steht für Innovation, Qualität und Internationalität. Für Unternehmen, die in neue Maschinen, Werkzeuge und Systeme für die Blechbearbeitung investieren, ist die EuroBLECH die erste Adresse, um geeignete Anlagen und Lösungen zu finden. Für Hersteller und Anbieter von Blechbearbeitungstechnologie ist sie die zentrale Plattform für internationale Geschäfte“, so Messedirektorin Nicola Hamann.

Umfangreiche Informationen zur EuroBLECH 2014 und einen Rückblick mit Fakten, Fotos und Videos zur vergangenen Veranstaltung gibt es auf der Messewebseite www.euroblech.de.

Kontakt

Mack Brooks Exhibitions Ltd
Romeland House / Romeland Hill
-AL3 4ET St Albans
Susanne Neuner
Mack Brooks Exhibitions Ltd
PR Director

Bilder

Social Media