Höchste Auszeichnung des VDZI für Ehrenpräsident Jürgen Schwichtenberg

Goldene Ehrennadel für Verdienste um das Zahntechniker-Handwerk
Präsident Uwe Breuer (rechts) hat die Goldene Ehrennadel des VDZI an Jürgen Schwichtenberg, Ehrenpräsident des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen, verliehen (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Auf dem 57. Verbandstag des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) vom 23. bis 25. Mai 2013 in Bremen hat Präsident Uwe Breuer die Goldene Ehrennadel an VDZI-Ehrenpräsident Jürgen Schwichtenberg verliehen. Mit der Goldenen Ehrennadel ehrt der VDZI Persönlichkeiten, die sich um das Zahntechniker-Handwerk in besonderer Weise verdient gemacht haben. VDZI-Präsident Uwe Breuer würdigte in seiner Laudatio Jürgen Schwichtenberg, der von 1997 bis 2012 auf Bundesebene aktiv war und den VDZI von 2005 bis 2012 als Präsident führte.

"Die Amtszeit von VDZI-Präsident Jürgen Schwichtenberg war von seinem Stil geprägt, Leidenschaft und kühle Vernunft zielorientiert zu verbinden, Bekanntes in Frage zu stellen und neue Ideen mit großer Überzeugung zur Diskussion zu stellen.

Offensiv und selbstbewusst hat Jürgen Schwichtenberg das Zahntechniker-Handwerk stets als ein modernes Handwerk vertreten. Es war seine feste Überzeugung, dass die Sicherung der zahnärztlichen Versorgungsqualität in Deutschland nur gelingen kann, wenn ein leistungsfähiges, flächendeckendes Angebot an qualifizierten zahntechnischen Meisterbetrieben vor Ort verfügbar ist. Dabei hat er die qualitätssichernde Bedeutung der Meisterqualifikation im spezialisierten Gesundheitshandwerk hervorgehoben und die Zusammenarbeit von Zahnarzt und Zahntechnikermeister als Team der Experten stets gefördert.

Die Aus- und Weiterbildung im Zahntechniker-Handwerk lagen Jürgen Schwichtenberg während seiner Arbeit auf Bundesebene besonders am Herzen. Die Erarbeitung einer neuen Ausbildungsordnung im Zahntechniker-Handwerk wurde von ihm maßgeblich mit gestaltet. Ein Meilenstein seiner Tätigkeit war im Jahr 2002 die Einführung des Studiengangs Dentaltechnologie und die seither bestehende Kooperation mit der Hochschule Osnabrück. Seit 2011 setzte der VDZI unter seiner Führung neue Maßstäbe bei der Fortbildung durch die enge Kooperation mit der der European Association of Dental Technology (EADT), die seit 2012 ein hochklassiges Curriculum für Zahntechniker anbietet.

Die Klarheit der Vorstellungen von Jürgen Schwichtenberg und das gute Augenmaß für politische Möglichkeiten waren in den berufspolitischen Gesprächen und Verhandlungen mit der Zahnärzteschaft, den politischen Parteien und den zuständigen Ministerien sehr geschätzt. Die langwierigen Neuverhandlungen zum bundeseinheitlichen Leistungs-verzeichnis (BEL), und die Überarbeitung der BEB Zahntechnik® wurden unter seiner Führung zu Ende gebracht.

Als Teamspieler hat Jürgen Schwichtenberg die Zusammenarbeit des VDZI mit dem Zentralverband des deutschen Handwerks und den Gesundheitshandwerken sehr gefördert und auf nationaler Ebene damit die handwerkspolitischen Positionen auch in der Gesundheitspolitik verteidigt. Auf europäischer Ebene hat er von 1999 bis 2010 erst als Vizepräsident und dann als Präsident des europäischen und internationalen Verbandes selbstständiger Zahntechniker (FEPPD) die deutschen Interessen vertreten."

Kontakt

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
Große Präsidentestraße 10
D-10178 Berlin
Gerald Temme
PR- und Pressereferent

Bilder

Social Media