Neuer Anlauf die All-Time-Highs hinter sich zu lassen

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) "Dicke Pluszeichen standen zum Ende des Börsenhandels in den Büchern: DAX +1,16%, MDAX +1,69%, Eurostoxx +1,46 %, FTSE +1,83%. Nach einem lustlosen Handel am Montag waren es die guten Vorgaben aus Asien, die den deutschen Leitindex gleich zu Beginn nach oben ausbrechen ließen. Im Verlauf des Tages und mit einer fulminant gestarteten Wallstreet ging es in der Spitze wieder über die 8.500er Marke. Diese konnte jedoch nicht lange verteidigt werden, da Gewinnmitnahmen einsetzten. Analog der Marktbewegung entwickelte sich das Sentiment. Zu Handelsbeginn wurden Short- in Long-Positionen gedreht und mit der Aufwärtsbewegung wieder abgebaut. Im Vergleich der nackten Zahlen auf Tagessicht lassen sich die hektischen Bewegungen ablesen. Hier wäre der Blick auf das in Realtime berechnete Sentiment erforderlich, wie es auf der von CeFDex entwickelten CFD-Handelsplattform ersichtlich ist. Bei den Edelmetallen warten Anleger auf ein Ende der Korrektur. Ob die Rechnung aufgeht, ist noch unklar. Gold ist derzeit in der Range von $1.375 und $1.400 gefangen. Ein nachhaltiges Überwinden der 1.400er Marke wäre als Signal zu werten, ebenso wie das Durchbrechen der 1.375er Marke nach unten."

Hartmut Schneider, Marktanalyst

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage.

Kontakt

CeFDex AG
Bockenheimer Anlage 46
D-60322 Frankfurt am Main
CeFDex AG
Market Research
Social Media