Hochsee-Windparkbetreiber BARD Engineering speichert Betriebsdaten mit einer Storage-Lösung von Dell

Hochsee-Windparkbetreiber BARD Engineering speichert Betriebsdaten mit einer Storage-Lösung von Dell (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Kombiniert mit einem vorbildlichen Service und Support, angefangen von der Planung über die Implementierung bis zum Betrieb, profitiert BARD Engineering von einem Storage-Tiering-Konzept
- Das Speichervolumen wächst alle drei Monate um 1 TB
- BARD Engineering verwaltet sehr effizient das rasante Datenwachstum und stellt eine langfristige und den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Aufbewahrung sicher
- Der Windparkbetreiber erzielt eine hohe Performance, Flexibilität sowie Skalierbarkeit, mit der das Unternehmen problemlos wachsen kann

BARD Engineering aus Emden, spezialisiert auf die Planung, Umsetzung und den Betrieb von Hochsee-Windparks, hat ein Dell Compellent Storage System mit einer Kapazität von insgesamt 120 TB implementiert. Das Unternehmen speichert damit automatisch und ausfallsicher die täglich ermittelten Messdaten der Windparks und archiviert sie zuverlässig und dynamisch über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen.

Die Windkraftanlagen von BARD Engineering sind speziell für den Einsatz auf hoher See konstruiert und müssen daher auch extremen Belastungen standhalten. In der Leitwarte in Emden überwacht das Unternehmen die aktuellen Daten jeder einzelnen Windkraftanlage und steuert von hier aus auch den gesamten Windpark. Das rasante Datenwachstum der letzten Jahre war mit traditionellen Verfahren nicht mehr zu bewältigen und diese konnten insbesondere die Anforderungen nach einer automatischen Datenerfassung, einem einfachen Betrieb, einer den gesetzlichen Anforderungen entsprechenden Archivierung und einer einfachen Unterscheidung in aktuell benötigte und zu archivierende Daten nicht mehr erfüllen.

BARD Engineering entschied sich daher für die Einführung einer Storage-Lösung von Dell mit einem virtualisierten, skalierbaren Festplattenpool. Der Vorteil: Die flexibel ausbaubare Architektur des Dell Compellent Storage System lässt sich damit ohne Beschränkungen problemlos erweitern und an das Unternehmenswachstum sowie an neue Technologien anpassen.

Vor Inbetriebnahme des neuen Systems migrierte das Unternehmen im laufenden Betrieb 40 TB Daten; aktuell fallen alle drei Monate 1 TB neue Daten an. Mit Hilfe intelligenter und automatisch arbeitender Tiering-Funktionen bewertet das Storage Array die tatsächliche Datennutzung und verschiebt aktive Daten auf Tier-1-Festplatten, während inaktive Daten auf kostengünstigen Festplatten mit großer Kapazität abgelegt werden. Mit der neuen End-to-End-Speicherlösung kann BARD Engineering damit erstens das rasante Datenwachstum beherrschbar machen und zweitens eine langfristige und den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Aufbewahrung sicherstellen, was angesichts einer Laufzeit von 20 bis 25 Jahren eines Windparks von hoher Wichtigkeit ist.

Zitate

"Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für das Dell Compellent Storage System spielte die selbstoptimierende, intelligente Speicherung, die unsere anspruchsvollen Leistungs- und Kapazitätsanforderungen problemlos erfüllt. Kombiniert mit einem vorbildlichen Service und Support verfügen wir über eine Lösung, mit der wir problemlos wachsen können", sagt Andreas Fischer, IT-Leiter bei BARD Engineering. "Von der Planung über die Implementierung bis zum Betrieb hat uns Dell umfassend und äußerst kompetent unterstützt."

"Aufgrund des deutlich erweiterten Storage- und Enterprise-Portfolios von Dell steigt die Nachfrage nach umfangreichen Speicherlösungen", erläutert André M. Braun, Storage Sales Director bei Dell in Deutschland. "Die Entscheidung von BARD Engineering zur Zusammenarbeit mit Dell ist ein gutes Beispiel für unsere Fähigkeit, leistungsfähige und kostengünstige Lösungen zu realisieren, die sich durch Performance, Skalierbarkeit und einen langfristigen Schutz unternehmenskritischer Daten auszeichnen."

Über BARD Engineering

Die BARD Engineering GmbH wurde im September 2003 in Bremen als ein auf Offshore-Windparks spezialisiertes Projektierungs- und Investmentunternehmen gegründet. Zum Geschäftszweck gehören außerdem der Erwerb derartiger Projekte sowie deren Realisierung und ihr Betrieb im Eigenbestand. Mittlerweile wird die komplette Wertschöpfungskette im Bereich Elektrizitätserzeugung aus Windkraft auf hoher See weitgehend durch Unternehmen der BARD-Gruppe mit Hauptsitz in Emden abgedeckt.

Kontakt

Dell GmbH
Unterschweinstiege 10
D-60549 Frankfurt am Main
Michael Rufer
Dell
Unternehmenssprecher
Anna Dierking
PR-COM

Bilder

Social Media