Glänzende Zahlen auf der Bilanzpressekonferenz der Vattenfall-Juniorenfirma

Auszubildende stellen Geschäftsergebnis vor - Teil des Gewinns wird gespendet
(PresseBox) (Berlin, ) Mit dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen haben die Auszubildenden der Vattenfall-Juniorenfirma YE@H im vergangenen Jahr erneut einen beachtlichen Gewinn erzielt. Auf einer Bilanzpressekonferenz am Mittwoch in Hamburg gaben die Teilnehmer des Projektes für das Jahr 2012 ein Plus von rund 61.000 Euro bekannt. Einen Teil des Gewinns spendeten die 30 teilnehmenden Auszubildenden an zwei wohltätige Einrichtungen mit Sitz in Hamburg.

Seit 1994 ist die Juniorenfirma ein Element der Ausbildung bei Vattenfall. "Das Projekt hat sich bewährt und fördert Teamfähigkeit, unternehmerisches Denken und Verantwortungsbewusstsein", so Michael Schallwig. Der Berufsausbildungsleiter für Vattenfall in Hamburg sagte, er sei sehr stolz auf solch einen engagierten Nachwuchs.

Ihren Gewinn erzielten die 19 bis 21 Jahre alten Auszubildenden unter anderem mit dem Verkauf von Jacken, T- und Polo-Shirts, Schuhen, Uhren und Fotoapparaten. Außerdem führten sie für Vattenfall technische Auftragsarbeiten aus und verkauften Personal- und IT-Dienstleistungen. Dazu zählte zum Beispiel der Bau von Schaltschränken. Der Umsatz der Juniorenfirma betrug im vergangenen Jahr über 209.000 Euro. Damit lag die Umsatzrendite bei etwa 29 Prozent.

Viel wichtiger als die reinen Geschäftszahlen sind bei YE@H allerdings die sozialen Kompetenzen, die in dem Projekt vermittelt werden. "Die unterschiedlichen Aufgaben vermitteln außerdem Selbstvertrauen in die eigene Arbeit und sorgen für schöne Erfolgserlebnisse", berichtete Schallwig.

Einen Teil des Gewinns spendet die YE@H traditionell für einen guten Zweck. In diesem Jahr können sich die "Hamburger Blindenstiftung" und die "Stiftung SeeYou" über jeweils 2.000 Euro freuen.
Social Media