Neuer "Magic Quadrant" weist ILOG als Technologieführer im Bereich Business Rule Management aus

Gartner Report prognostiziert breiten Einsatz von Business Rule Engines
(PresseBox) (BAD HOMBURG v.d.H, ) In einer neuen Magic-Quadrant-Studie über Business Rule Engines positionieren Branchenanalysten der Gartner Group ILOG im Quadrant "Leader". Die Analysten sehen Business Rule Software auf dem Weg zur allgemeinen Verbreitung in Unternehmen und prognostizieren für die kommenden Jahre ein anhaltendes Wachstum dieses Marktsegments. Zurückzuführen sei dies auf die Fähigkeit von Business Rule Software, sowohl agile Unternehmensstrukturen zu schaffen als auch einen schnellen Return-on-Investment zu gewährleisten. Nach Ansicht von Gartner wird dieser Softwarebereich zudem beachtliche Auswirkungen auf die Märkte für Business Process Management (BPM) und Business Activity Monitoring (BAM) haben.

Die aktuelle Magic-Quadrant-Studie weist ILOG zum zweiten Mal in Folge als Technologieführer im Bereich Business Rules Engines aus. Unter Technologieführern versteht Gartner dabei jene Anbieter, die gegenwärtig gute Leistungen erbringen und eine klare Vision haben. Sie müssen zudem über die Fähigkeit verfügen, diese Vision umzusetzen und ihre Marktführerschaft dadurch auszubauen. Von seinen Wettbewerbern unterscheidet sich ILOG durch einen einzigartigen Technologieansatz: ILOG ist derzeit der einzige Anbieter von Business Rule Management (BRM) Lösungen, die Business Management Tools ebenso beinhalten wie die Möglichkeit zur Datenmodellierung, ein zentrales Rules Repository, sowie Engines für Mehrfachentscheidungen, die je nach Komplexität des Problems eingesetzt werden können. Zu den BRM-Lösungen von ILOG gehören die Produkte ILOG JRules, ILOG Rules und ILOG JConfigurator sowie entsprechende Service-Angebote.

Business Rule Technologie schafft mehr Flexibilität

Nach Ansicht von Gartner ergeben sich für Unternehmen durch den Einsatz der Business Rule Technologie zahlreiche Vorteile. Dazu zählen eine höhere Agilität des Unternehmens, eine verbesserte Entscheidungsfindung, höhere Kundenzufriedenheit sowie eine schnelle Umsetzung neuer Vorschriften.

Business Rule Software schafft agile Unternehmensstrukturen, da sie es IT-Abteilungen ermöglicht, Veränderungen an der Software auf die Entscheider im Unternehmen zu verlagern. War eine Änderung der Geschäftsregeln früher immer mit einer aufwändigen Anpassung des Programmiercodes verbunden, so können mit Hilfe von Business Rule Software Geschäftsregeln heute von den Entscheidern selbst erstellt und verwaltet werden - ohne technischen Support und den damit zusammenhängenden Wartungskosten. Dieser grundlegende Wandel in der Art, wie Software im Unternehmen gepflegt wird, ermöglicht Unternehmen, schneller auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren.

Auswirkungen auf Business Process Management und Business Activity Monitoring

Die Business Rule Technologie wird nach Ansicht von Gartner auch im Bereich Business Process Management (BPM) eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. "Die Business Rule Technologie wird zu einem zentralen Bestandteil der Ablaufsteuerung werden, der sich im Business Process Management widerspiegelt. BPM wird zahlreiche Branchen durchdringen", so Jim Sinur, Vice President von Gartner zur Marktentwicklung. "Bereits heute verfügt rund ein Drittel der mehr als 70 BPM-Anbieter über Business Rule Engines."

Im Bereich Business Activity Monitoring (BAM) wird die Business Rule Technologie nach Ansicht von Gartner vor allem in Verbindung mit Verfahren zur Geschäftsmodellierung Einsatz finden, die zu mehr Agilität in der Planung führen. Unternehmen können dadurch schneller auf Veränderungen reagieren, die im Rahmen des BAM-Prozesses aufgedeckt werden.

Kontakt

ILOG Deutschland GmbH
Ober-Eschbacher Str. 109
D-61352 Bad Homburg
Social Media