Neuer 6,4-Gbit/s-LVDS-SerDes-Chipsatz von National Semiconductor ermöglicht flexibleres und kostengünstigeres Design von Kommunikationssystemen

(PresseBox) (Fürstenfeldbruck, ) Mit dem Ziel, Designern von Backplane- und Kabelverbindungen mehr Flexibilität zu bieten, präsentiert die National Semiconductor Corporation (NYSE:NSM) einen SerDes-(Serializer/Deserializer) Chipsatz, der eine Übertragungsrate von mehr als 6 Gbit/s erreicht und gegenüber existierenden Lösungen weniger als ein Viertel kostet. Der Chipsatz erweitert das Channel-Link-SerDes-Portfolio von National und profitiert somit von der führenden Stellung des Unternehmens im Bereich der LVDS-Technologie (Low Voltage Differential Signaling). Designer können ihre Systeme deshalb einfach und kosteneffektiv optimieren. Typische System-Applikationen für diesen Chipsatz sind Terabit-Core-Router, Multi-Service-Access-Router, optische Switches, Hochleistungs-Farbdrucker und -Kopierer sowie fehlertolerante Server für Storage-Area-Networks (SANs).

Der aus den Bausteinen DS90CR485 und DS90CR486 bestehende SerDes-Chipsatz unterstützt ein paralleles Bus-Interface mit einer Breite von 48 Bit. Andere Produkte auf dem Markt serialisieren dagegen nur einen parallelen Bus von 32 Bit Breite, und das zu erheblich höheren Kosten.

“Die zur Zeit angebotenen Vierfach-SerDes-Bausteine für 1,25 und 3,125 Gbit/s sind zwar durchaus populär, sie sind jedoch nach wie vor recht teuer und bieten dem Designer nur wenig Optionen zum Serialisieren von Bussen mit mehr als 32 Bit”, sagte Alan Hutton, Marketing Manager der Wired Communications Division bei National in Europa. “National hebt sich aus der Masse der übrigen Anbieter heraus, denn die Lösungen des Unternehmens bilden eine einzigartige Kombination aus einer flexiblen parallelen Busbreite von 48 Bit, relativ niedriger serieller Datenrate, geringer Latenzzeit, einfacher Kanalanpassung, geringer Leistungsaufnahme und wenig Platzbedarf.”

Anstatt 32 Datenbits auf vier differenziellen Leiterpaaren zu serialisieren, setzt der Chipsatz DS90CR485/6 nicht weniger als 48 Datenbits zwischen 66 und 133 MHz in serielle Signale auf acht differenziellen LVDS-Leiterpaaren um, während der Takt auf einem neunten LVDS-Leiterpaar übertragen wird. Dies erfordert zwar mehr serielle Leitungen, doch werden die Anforderungen an das differenzielle Design durch die niedrigere Datenrate auf jeder Leitung entschärft. Außerdem gibt der extrabreite parallele Datenbus von 48 Bit die Möglichkeit, nicht nur 32 Datenbits, sondern auch zusätzliche Daten-, Steuer- und Adresssignale zu serialisieren. Dies ist ein echter Fortschritt für Designer, die traditionell breite parallele Busse über Backplanes oder Kabel hinweg verlängern müssen. Weitere Merkmale des Chipsatzes sind die einstellbare senderseitige Pre-Emphasis sowie die DC-Balancing- und Deskew-Funktionen des Chipsatzes, sodass kostengünstige Kabel bis zu einigen Metern Länge überbrückt werden können.

Für den Anwender birgt der Chipsatz DS90CR485/6 insbesondere folgende Vorteile:

Deutlich niedrigere Systemkosten durch die günstigen SerDes-Stückkosten Der „extrabreite“ 48-Bit-Parallelbus ermöglicht die gleichzeitige Serialisierung von Daten-, Steuer- und Adresssignalen Die geringere Datenrate auf den einzelnen differenziellen Leiterpaaren trägt zur Vereinfachung des Designs von Backplanes und Kabeln bei Durch das prinzipbedingte Retiming des übertragenen parallelen Busses wird die Systemlogik weniger komplex Pre-Emphasis, Deskew und DC-Balancing ermöglichen größere Kabellängen Separate Sender- und Empfängerchips erlauben die kostengünstige Implementierung unidirektionaler und unsymmetrischer Verbindungen Die Channel-Link-Architektur von National bietet zusätzlich die Vorteile eines geringen Design-Aufwands, hoher Flexibilität und einfacher Implementierung. Insgesamt erweitert der neue Chipsatz das ohnehin schon breitgefächerte Angebot Nationals an SerDes-Lösungen zur Optimierung von System-Designs.

Verfügbarkeit, Gehäuse und Preise

Der Serializer DS90CR485 und der Deserializer DS90CR486 sind umgehend lieferbar. Im TQFP-100-Gehäuse beträgt der Preis jeweils 12,90 US-$ (ab 1.000 Stück).

Zu National Semiconductor

National Semiconductor ist das führende Unternehmen der Analogtechnologie, das die Entwicklung des Informationszeitalters vorantreibt. Mit seiner Fähigkeit, modernste analoge und digitale Technologien miteinander zu verbinden, fokussiert sich das Unternehmen auf analog orientierte Halbleiterprodukte. Dies sind beispielsweise Bausteine und Subsysteme auf den Gebieten Power-Management, Imaging, Displaytreiber, Audio, Verstärker und Datenwandler. Das Unternehmen zielt auf wachsende Märkte wie z.B. die drahtlose Kommunikation, Displays, die Informations-Infrastruktur und ein breites Spektrum tragbarer Applikationen. National mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien/USA, erzielte in seinem letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,5 Mrd. US-Dollar. Die europäische Zentrale des Unternehmens befindet sich in Fürstenfeldbruck nahe München. Weitere Unternehmens- und Produkt-Informationen sind unter www.national.com erhältlich.

National Semiconductor ist ein eingetragenes Warenzeichen der National Semiconductor Corporation. Alle übrigen Marken- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.

Weitere Informationen:
National Semiconductor GmbH
Livry-Gargan-Strasse 10
82256 Fürstenfeldbruck
PR: Solveig Lösch
Tel.: +49-8141-35-1443
Produkt: Alan Hutton
Tel.: +49-8141-35-1312
Fax: +49-0180-530 85 86
Internet: www.national.com

Pressearbeit:
MEXPERTS AG
Trimburgstrasse 2
81249 München
Kontakt: Kurt Löffler
Tel.: +49-89-897361-0
Fax: +49-89-87 29 43
Email: kurt.loeffler@mexperts.de
Internet: www.mexperts.de
Presse Portal: www.presseagentur.com

Kontakt

National Semiconductor GmbH
Livry-Gargan-Str. 10
D-82256 Fürstenfeldbruck
Social Media