Printronix Zeilenmatrixdrucker und Thermodrucker im Hochleistungseinsatz beim Airbus-Werk Hamburg

Höhenflug mit Bodenhaftung
(PresseBox) (Offenbach, ) Mit dem Einsatz von 60 Thermotransferdruckern und 52 Zeilenmatrixdruckern aus dem Hause PRINTRONIX baut die Airbus GmbH im Werk Hamburg auf die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des führenden Herstellers von Druckern für den industriellen Bereich. Dort wird ein wesentlicher Teil der europäischen Airbus-Flugzeugfamilie entwickelt und produziert. In der Bestands- und Lagerverwaltung müssen enorme logistische Anforderungen bewerkstelligt werden, die auch die einzusetzenden Drucker erfüllen müssen. 52 Zeilenmatrixdrucker aus der P5000-Familie werden primär zum Ausdruck von Kommissionierlisten eingesetzt und zusätzlich drucken 60 Thermodrucker der T5000-Familie Wareneingangs-Belege und identifizierende Etiketten.

Am Weltmarkt nimmt Airbus heute bei den Bestellungen mit mehr als 50 Prozent Marktanteil bei Verkehrsflugzeugen mit über 100 Sitzplätzen eine Spitzenposition ein. Bei Airbus in Hamburg erfolgen außer der Entwicklung der komplette Bau von Rumpfsektionen, die Innenausstattung mehrerer Airbus-Modelle sowie die Endmontage für diverse Flugzeugtypen. Die komplexen logistischen Anforderungen ergeben sich aus der extrem hohen Anzahl der diversen Bauteile, den speziellen kundenspezifischen Aufträgen der einzelnen Fluggesellschaften sowie den außerordentlich kurzfristigen Reaktionszeiten beispielsweise im After-Sales-Service. Bauteile jeder Größe vom großvolumigen Spant bis zur kleinsten Niete müssen mit allen notwendigen Informationen versehen werden, damit sie an den vorgegebenen Bestimmungsort gelangen und dort richtig eingebaut werden können. Seit September 2001 wird im Airbus-Werk Hamburg die komplette Bestands- und Lagerverwaltung mit dem SAP R/3 System (IM/WM) abgewickelt. Zum Ausdruck der identifizierenden Etiketten in den operativen Logistikbereichen stehen PRINTRONIX-Drucker zur Verfügung, die alle Vorgängermodelle im Rahmen der Systemintegration auf SAP R/3 komplett ersetzten. Im Unterschied zu den Vorgängerdruckern sind die Thermodrucker sparsamer im Papierverbrauch, beanspruchen weniger Platz, und das Layout lässt sich einfacher mit weniger Zeitaufwand gestalten. Peter Dunkler, Lagerleiter im Zentrallager Airbus ist mit der Zuverlässigkeit der Drucker sehr zufrieden: "Unsere Erfahrungen aus dem Produktions-betrieb zeigen, dass die definierten Projektziele bezüglich einer kostengünstigen und bedarfsgerechten Belegerstellung mit den PRINTRONIX-Druckern voll erfüllt wurden." Zum Einsatz kommen heute 52 Zeilenmatrixdrucker, die primär für den Druck von Kommissionierlisten zuständig sind. Auf den Belegen für die Materialentnahme und auf den Auftrags-Etiketten für die Bereitstellung in den Lagern sind die relevanten Informationen als hervorgehobene Textbausteine sofort erkennbar. Barcodes für die mobile Entnahmeverbuchung und Sammelquittierung werden ebenfalls mit ausgegeben. Diese robusten Zeilenmatrixdrucker der Serie P5005 sowie der Serie P5010 werden in allen Lagerbereichen eingesetzt, gedruckt werden entweder 500 Zeilen (P5005) oder 1.000 Zeilen (P5010) pro Minute. Je nach Einsatzort wurden einzelne Drucker mit Schalldämmgehäuse gewählt, für eine optimale Bedienungsfreundlichkeit wurden teilweise Drucker mit Standfuß aufgestellt. Beide Druckertypen können Papier bis zu einer Breite von 345,4 mm drucken. Als sehr vorteilhaft im Sinne der Papier-Nachbearbeitung hat sich das installierte Quick-Access Kit der Drucker erwiesen, das eine schnelle, bedienungsarme und papiersparende Entnahme der gedruckten Kommissioner-listen ermöglicht. Ergänzt werden die leistungsstarken Zeilenmatrixdrucker bei Airbus in Hamburg durch 60 Thermodrucker der Serie T5204 zusammen mit dessen bereits installierten Vorgängermodellen T3204, die ebenfalls aus dem Hause PRINTRONIX stammen. Einige der Geräte arbeiten mit einer Schneideeinrichtung, an diversen Druckern, wie dies beispielsweise im automatischen Kleinteil-Lager der Fall ist, werden die Etiketten über eine Spendeautomatik direkt auf die Bauteile aufgebracht. Bei den hier eingesetzten Druckern T5204 handelt es sich um Thermotransferdrucker mit einer maximalen Druckgeschwindigkeit von 256 mm in der Sekunde, die Papier mit einer Breite von 104 mm verarbeiten können. Die Auflösung beträgt 203 dpi, unterstützt werden alle gängigen Barcodestandards - bei Airbus kommen Code 128 und Code 39 zum Einsatz - sowie die verbreiteten Standardschriften. Die Drucker sind für ihre speziellen Aufgaben teilweise mit einem Cutter ausgerüstet, in den vollautomatischen Kleinteillagern werden zudem Drucker mit Abschälungs- und Spendeautomatik eingesetzt. Ohne nennenswerte Probleme verlief auch die Installation der neuen Drucker, die im Zuge der SAP-Einführung innerhalb von nur wenigen Tagen zu bewerkstelligen war. Exakte Vorbereitungen seitens Airbus und die kompetente Unterstützung durch die Firma Wien waren hier die Garanten für eine reibungslose Abwicklung von der Beratung bis zum Einsatz aller Drucker.

Kontakt

PRINTRONIX Deutschland GmbH
Goethering 56
D-63067 Offenbach
Social Media