Höchstleistungen für den Einstieg:

Die HP Workstation xw4100
(PresseBox) (Böblingen, ) Hohe Performance, flexibler Einsatz und zahlreiche ISV-Zertifizierungen (Independant Software Vendor) sind die Hauptmerkmale der neuen HP Workstation xw4100. Der konvertible Minitower bietet die optimale Grundlage für rechenintensive Anwendungen wie MCAD, CAE, Digital Content Creation (DCC), Geoinformationssyteme (GIS) oder Finanzanalysen. Das rasante Arbeitstempo verdankt die Workstation dem neuen Intel 875P High-Performance Chipsatz: Intel Performance Acceleration Technologie, Dual-Channel-Memory-Unterstützung, 8x AGP-Support, integrierte Gigabit-Netzwerkkarte, Pentium 4-Prozessoren mit bis zu 800 MHz FSB und bis zu 400 MHz getakteter DDR-RAM. Das flexible Towergehäuse - durch drehbare Laufwerke umrüstbar für den waagrechten Einsatz im Rack oder auf dem Tisch - erleichtert die Bedienung und den Service. Für den einfachen Anschluss von Peripherie-Geräten verfügt das neue Modell an der Gehäusefront zusätzlich über zwei USB 2.0-Schnittstellen und Anschluss für Mikrofon und Kopfhörer. Die HP Workstation xw4100 wird wahlweise mit Microsoft Windows 2000 Professional oder XP Professional ausgeliefert, ab Juni auch mit Red Hat Linux 7.3. Sie ist ab dem 1. Mai 2003 zu einem Preis von rund 1.699,- Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer). "Die HP Workstations sind für hohe Sicherheit bei bester Performance konzipiert, um den Kunden einen schnellen Return on Investment zu ermöglichen. Mit der xw4100 bieten wir ein Einstiegsgerät an, das an die Leistung der führenden HP Workstation xw5000 anknüpft", so Karola Bode, Director Category Management & Marketing, HP Personal Systems Group.

Kraftvoller Verwandlungskünstler

Die HP Workstation xw4100 verbindet die Leistungsmerkmale der HP Workstation xw5000 mit dem Preis der HP xw4000. Das Herz ist der Intel 875P-Chipsatz mit Pentium 4-Prozessor und einer Taktfrequenz von 2,4 bis 3,0 GHz (800 MHz FSB) und Dual-Channel-Memory Technologie für ECC-DDR-Speicher mit bis zu 400 MHz DDR-RAM. Vier DIMM-Slots stehen zur Verfügung und ermöglichen so einen Arbeitsspeicher von bis zu 4 GB. Intel Performance Acceleration (PAT) steigert die Leistung durch schnellen Zugriff auf den Speicher, Hyper-Threading ermöglicht die gleichzeitige Ausführung von mehreren Anwendungen und beschleunigt prozessintensive Vorgänge.

Diese Workstation verfügt entweder über eine IDE Festplatte mit 40, 80 oder 160GB oder eine SCSI Festplatte mit 18,36, 73 oder 146GB. Darüber hinaus finden zwei weitere Festplatten zur Erweiterung Platz in diesem Gehäuse. Standardmäßig ist ein Ultra ATA 100 Controller integriert, je nach Konfiguration auch ein entsprechender SCSI-Controller. Die Ultra 320 RAID PCI-Karte ist optional erhältlich. Das Gehäuse besitzt einen 3 1/2"-Schacht für ein Floppy-Laufwerk und zwei 5 1/4"-Schächte für CD-ROM, CD-RW, DVD-ROM oder ein Combo-Laufwerk wie der HP DVD-Writer 300i.

Der Netzwerkanschluss erfolgt über die integrierte 10/100/1000-Gigabit LAN-Karte von Broadcom. Alternativ sind auch Gigabit LAN PCI-Controller von Intel oder Broadcom möglich.

Graphische Bestleistung

Die 8x AGP-Grafikkarte sorgt auch bei anspruchsvollen Anwendungen wie DCC oder CAD/CAM für optimale Darstellungen. Die HP Workstation xw4100 unterstützt 3D OpenGL und bietet Multi-Monitor-Support. Grafikkarten-Zertifizierungen für Entry 2D, Professional 2D, Entry 3D OpenGL und Midrange 3D OpenGL sind vorhanden.

Geprüftes Zusammenspiel

HP arbeitet eng mit den Anbietern von Workstation-spezifischen Applikationen (ISVs) zusammen. Ihre Erkenntnisse fließen in die Entwicklung solch leistungsstarker Workstations ein, die den fehlerfreien Einsatz der Applikationen sicherstellt. Die ISVs wiederum testen und zertifizieren die HP Workstations für ihre Anwendungen.

Mit folgenden ISV-Zertifizierungen für garantierte Kompatibilität, Stabilität und Leistung ist die HP Workstation xw4100 bereits ausgestattet:

MCAD-Anwender: u.a. Autodesk AutoCAD Inventor und Revit, Aveva CADCenter, Bentley MicroStation, CoCreate OneSpace, Dassault Catia V5, SolidWorks, SolidEdge, EDS PLM Solutions I-deas NX, EDS PLM Solutions Unigraphics NX, ICEM Surf, MSC.Patran PTC Pro/ENGINEER 2001 Windows, PTC Pro/ENGINEER Wildfire Linux.

DCC-Anwender: u.a. Adobe Premiere und After Effects, Alias Wavefront Studio und Maya, Avid Xpress DV, Canopus DV Storm2, Discreet 3D Studio MAX und Combustion, Matrox RT.x100, Media100 iFinish, NewTek Lightwave und Aura, Pinnacle Edition DV SideEffects Houdini.

GIS-Anwender: u.a. ESRI Arc Info und andere, ERDAS Image, Stereo Analysts und andere, Intergraph GeoMedia

Konfiguration nach Maß

Neben Standardmodellen bietet HP auch die Möglichkeit des Build-to-Order. Über das HP TopConfig Programm sind individuelle Konfigurationen ab der Stückzahl eins über den Fachhandel bestellbar.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media