Content-Management-System Weblication® CMS mit neuem Release 4.0 am Start

Scholl Communications macht Weblication® CMS jetzt fit für mySQL, MS-SQL-Server, Oracle und andere Formate und baut das Moduleangebot deutlich aus
(PresseBox) () Kehl, 06. Mai 2003 +++ Scholl Communications AG, Kehl, Spezialist für Content-Management-Systeme und webbasierte Softwarelösungen, gibt den Startschuss zum erwarteten Release 4.0 seines Content-Management-Systems Weblication® CMS. Mit der neuen Version öffnet Scholl Communications erstmals auch das Tor zu verbreiteten Datenquellen wie mySQL, MS-SQL-Server, Oracle und andere Datenbankformaten. Ebenfalls neu ist die deutliche Erweiterung des Zusatzmodul-Katalogs, aus dem Kunden jetzt Features wie LDAP/ActiveDirectory Tools, das DMS Paket oder das Zusatzmodul DB-to-Web ordern können. Das besondere Augenmerk des Herstellers bei der Entwicklung des neuen Release 4.0 richtet sich ganz klar auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen, denen eine praxiserprobtes CMS für Internet und Intranet angeboten wird. Auch seinen Vertriebspartnern kommt Scholl Communications mit Weblication® CMS 4.0 entgegen: Viele der jetzt verfügbaren neuen Funktionen, Erweiterung und Tools hatten sich Vertriebspartner bei der im letzten Jahr durchgeführten Partnerbefragung gewünscht.


Weblication® CMS 4.0 – Content-Management für die Praxis

Das neue Release des Content-Management-Systems Weblication® CMS rückt Mittelständler und Konzerntöchter klar in den Käuferfokus des Herstellers. Informationen aus unterschiedlichsten Daten-Quellen verfügbar zu machen und zu managen, auf einfachste Art von eigenen Mitarbeitern pflegen zu lassen und sie unkompliziert im Internet oder Intranet gezielt dort auszugeben, wo sie im Alltag tatsächlich benötigt werden, entsprechen dem unternehmerischen Alltag.
Angepackt und umgesetzt hat Scholl Communications deshalb eine Lösung, die diese Praxisanforderungen beantwortet und für Administratoren und Web-Redakteure nützliche Neuerungen, Erweitungen und Verbesserung bei der Arbeit mit dem CMS verspricht.
Für die Öffentliche Hand unterstützt Weblication® CMS die Erstellung barrierefreier Internet-Präsenzen.
An der Preisschraube hat der Hersteller dabei nicht gedreht: Weblication® CMS Light kostet unverändert 179,- Euro; die Versionen Classic und Enterprise jeweils ab 499,-, bzw. 2.599,- Euro zzgl. MwSt.
Updates und Upgrades früherer Weblication® CMS Versionen auf das Release 4.0 sind wie immer möglich.

Unterstützung wichtiger Datenbanken und Dateiformate

Neben traditionellen Formaten können mit dem Release 4.0 Inhalte aus anderen Datenquellen über Weblication® CMS ausgeben werden.
Bereits ab der Light Version sind jetzt im Standard die verbreiten Systeme und Dateiformate mySQL, PHP, ASP, JSP, CSV, Excel, TXT, HTML, SHTML verfügbar. Die Versionen Classic und Enterprise enthalten im Standard zusätzlich auch XML – beide Versionen lassen sich darüber hinaus über das Zusatzmodul DB-to-Web in Richtung MS-SQL-Server, Oracle, DB2 oder Access noch erweitern. Damit stellt Scholl Communications Unternehmen ein Lösung zur Verfügung, über die sie mit einfachsten Mitteln z.B. in Datenbanken gespeicherte Auftrags-, Kunden- und Finanzdaten über das CMS miteinander verknüpfen und eine Datenbankabfrage automatisch starten können. Im Ergebnis gibt das System zum Beispiel eine Offene-Posten Liste personalisiert über das Firmenintranet an berechtigte Mitarbeiter aus. Die Ausgabeform der gewonnenen Informationen ist dabei Weblication® CMS typisch völlig frei durch Templates gestaltbar.

Module und Pakete: Leistungsfähigkeit individuell steuern

Aus den etwa 20 verfügbaren Zusatzmodulen hat Scholl Communications 6 besondere Modulpakte funktionsbezogen vorgeschnürt und vereinfacht damit die sonst umständliche Selektion auf Kundenseite. Wer schwerpunktmässig den CMS-Einsatz eher auf die besonders einfache Inhaltseingabe und –verwaltung legt, kann zusätzlich zur Standardausrüstung ein spezielles Edit-Paket ordern. Wer hingegen das System eher mit technischem Fokus einsetzt und auf Verbindungsfähigkeit zu anderen innerbetrieblichen Unternehmensapplikationen angewiesen ist, findet in einem Funktionspaket sowohl ‚LDAP, ActiveDirectory und Windows NT Benutzerschnittstellen’, als auch das Modul ‚DB-to-Web’, mit dem sich Datenbankverbindungen realisieren lassen. Der Hersteller hat mehrere Modulpakete im Angebot, die einzeln oder zusammen geordert werden können. Späteres Aufrüsten auch um Einzelmodule ist durch die einfache Weblication® Lizenzierung immer möglich.

Dokumente managen und sichern / Bild –und Medienverzeichnisse organisieren

Weblication® CMS nutzt das darunter liegende Framework und stellt mit dem Release 4.0 eine Dokumentenmanagement-Funktion (DMS) zur Verfügung, mit der alle Dateiformate so auch die in Unternehmen verbreiteten MS-Office und PDF verwaltet werden. Nachdem der Benutzer die gewünschten Dokumente in Weblication® CMS ‚eingecheckt’ hat, stehen ihm sämtliche Funktionen wie Workflow, Versionierung, Archivierung und Volltextsuche zur Verfügung. Damit lassen sich Dokumente lückenlos verwalten, durchsuchen und bei Bedarf ein bestimmter Versionsstand zurückholen. Die DMS Funktion ist nicht auf systeminterne Dokumente und Verzeichnisse beschränkt: Fremde Verzeichnisse wie beispielsweise bereits vorhandene Bildverzeichnisse lassen sich bequem einchecken, mit Schlag- oder Suchworten versehen und über Weblication® CMS managen. Eine zentral und sauber geführtes Bild- und Medienverzeichnis ist das Ergebnis.

Usability: Benutzer haben alles im Griff – Kontrollzentrum für Admins

Scholl Communications hat die Benutzeroberfläche umgestaltet und dabei wesentliche Funktionen nochmals verbessert. Mit dem Release 4.0 startet jeder Benutzer nach dem Einloggen in seinem Persönlichen Bereich, von wo aus er Emails, To Dos, Kalender, Adressbücher, Workflow, usw. direkt im Griff hat. Administratoren steht jetzt zusätzlich ein Kontrollzentrum zur Verfügung, mit dem sie eingeloggte User IP’s verfolgen und entsperrren können oder neue Softwareupdates einfach per Mausklick überspielen können.
Neu ist auch die kontextbezogene Online-Hilfe-Funktion. Eingeloggte Benutzer können sich direkt aus der Systemoberfläche Informationen und Tipps im Umgang mit Weblication® CMS holen.
Eiligen stellt Scholl Communications wieder neue ‚ready-to-run’-Templates zur Verfügung. Die vordefinierten Strukturen inklusive Navigation ermöglichen es, in Minutenschnelle per Mausklick die gewünschte individuellen Anpassungen zu machen und einen fertigen, CMS-tauglichen Webauftritt zu erstellen.

Das Release 4.0 ist ab 06. Mai offiziell über den Weblication® Partnerkanal erhältlich.

Weblication® CMS wird gleichermassen für Internet- und Intranetprojekte eingesetzt. Unternehmen wie Koelnmesse, Junghans Uhren, DHU, GlaxoSmithKline oder Danzas (jetzt: DHL) haben sich für das Content-Management-System entschieden.

Aktueller Testbericht: Internet Professionell, 06/03, S. 23

Pressekontakt:
Scholl Communcations AG
Press Office
Youri Mesmoudi
Tel.: +49 (0) 7851 89 99 99 – 0
Fax.: +49 (0) 7851 89 99 99 – 99
Email: press@scholl.de

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Social Media