Avocent steigert Umsatz um 14,6 Prozent

Avocent, weltweit führender Spezialist für Servermanagement-Systeme, hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2003 um 14,6 Prozent von 62,1 auf 71,2 Mio. US-Dollar gesteigert. Der Nettoertrag (nach GAAP) stieg von 0,01 auf 0,18 US-Dollar pro Aktie (dilu
(PresseBox) (Steinhagen, ) Dies teilte John Cooper, Präsident und CEO des Unternehmens, in Huntsville (USA) mit. Als Grund für die Umsatz- und Ertragssteigerung nannte er eine über alle Vertriebskanäle stark gestiegene Nachfrage nach den digitalen Servermanagementsystemen der DS-Produkt­familie. Diese Technologie, die die sichere Kontrolle weltweit verteilter Rechenzentren über Standard-IP-Verbindungen erlaubt, ist von Avocent selbst entwickelt worden.

Das Unternehmen investierte im ersten Quartal dieses Jahres 6,3 Mio. US-Dollar – entsprechend 8,9 Prozent vom Umsatz – in die Bereiche Forschung und Entwicklung. „Dabei geht es,“ so Cooper, „nicht nur um die Weiterentwicklung unserer Technologien und Produkte für die ganzheitliche Datacenter-Steuerung, sondern auch um die Effizienzsteigerung in unserer Produktion.“

Die Deutschland-Zentrale Avocents betreut von Steinhagen aus die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz. In Westfalen ist auch der Sitz von einem der drei Avocent-Entwicklungszen­tren.

Hinweis für die IT-Fachpresse

Weitere Informationen zur Technologie liefert Ihnen Jörg Poschen in der deutschen Avocent-Niederlassung. Sie erreichen ihn unter 05204/9134-81 oder per Mail unter joerg.poschen@avocent.com

Pressekontakt:

Karsten Kunert
AxiCom GmbH
Tel.: 089-800 908-27
Fax: 089-800 908-10
E-Mail: karsten.kunert@axicom.de

Diese Pressemitteilung ist online abrufbar unter www.pressrelations.de oder www.axicom.de.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung ist unter www.avocent.com erhältlich oder kann unter 089/800 90 8-27 angefordert werden.

Kontakt

Avocent Deutschland GmbH
Lehrer-Wirth-Str. 4
D-81829 München
Social Media