CeBIT 2002: Trend zu Komplettlösungen bestätigt - Internet-Manager und Internet in-a-box für internationale Märkte

(PresseBox) () Auf der weltgrößten Computermesse CeBIT waren auf unterschiedlichen Ständen Produkte von Nutzwerk zu sehen. Sowohl der Produktintegrator ebase aus Oldenburg als auch der Hardwarehersteller und Distributor MEGWARE aus Chemnitz präsentierten Lösungen auf Basis von Nutzwerk-Technologien. Neu hinzugekommen ist der Distributor KingSeven. Dieser erhielt eine Vertriebslizenz für Österreich.

Der Trend nach einfach einzurichtenden, leicht zu verwaltenden und komplett vorkonfigurierten Komplettlösungen wurde auf der CeBIT bestätigt. Nutzwerk bietet mit dem Internet-Manager und Internet in-a-box optimierte Produkte für den Anschluss kompletter Netzwerke ans Internet. Beide Produkte unterstützen HTTP, POP, SMTP, DNS, Proxy, Firewall, Backup und Fernwartung. Integriert ist ein eMail-Client mit Adressverwaltung. Online-Filter schützen den Internetzugang vor Missbrauch. Die komplette Verwaltung wird über einen normalen Internet-Browser vorgenommen.

Nutzwerk nutzte die CeBIT um internationale Kontakte aufzubauen. "Gerade für technologische Schwellenländer, wo nicht an jeder Ecke ein Systemhaus sitzt, sind unsere Lösungen ideal. Die Unternehmen dieser Länder wollen in kürzester Zeit mit einem guten Preis-/Leistungsspektrum das Internet und eMail nutzen", erklärte Geschäftsführer René Holzer anlässlich der CeBIT. "Natürlich bestehen auch in diesen Ländern die gleichen Ängste und Probleme beim Anschluss kompletter Netzwerke ans Internet. Aber eine Firewall für 10.000 Dollar kann sich ein Unternehmen in Litauen nicht leisten", so Holzer weiter.

Die Resonanz bei den geführten Gesprächen war sehr gut. Dabei reichen die Partnerangebote von Nutzwerk von der Schaltung eines Werbebanners auf der Partnerseite bis hin zur eigenständigen Produktion im jeweiligen Land. Mehrere Unternehmen nehmen die Lösung mit in ihr Land und testen die Marktakzeptanz. Nutzwerk räumt einzelnen Partnern eine exklusive Generallizenz pro Land oder Region ein.

"Warum soll ein Partner in Brasilien nicht gleich ganz Südamerika betreuen. Für uns ist es wichtig, dass Endkunden direkt in der Landessprache mit dem Partner sprechen können", beschreibt Management-Assistent Thomas Kuwatsch die Strategie für den internationalen Vertrieb. "Nutzwerk liefert dem Partner vom Produkt bis hin zum Marketingmaterial alles aus einer Hand. Der Partner kann sogar die gesamte Logistik unseres Online-Shops nutzen. Wenn es sein muss, liefern wir bis nach Grönland", so Kuwatsch weiter.


Statements von Partnerunternehmen:
"Wir waren seit jeher die Ersten für lukrative und innovative Märkte in Jamaika und der Karibik. Mit den Produkten Internet-Manager und Internet in-a-box werden wir diesem Anspruch wiederholt gerecht."
Aaron Shaw III, Implementation Manager AIS, Jamaika

"Ich sehe im Internet-Manager und Internet in-a-box die ideale Ergänzung zu unserer bestehenden Produktpalette."
Dr. Daniel Ng, General Manager Apache, USA

"Der Internet-Manager hat gerade auf dem osteuropäischen Markt durch seinen attraktiven Preis ein sehr hohes Potenzial."
Dr. Gurov, President OPTIM-AL, Bulgarien

"Ich verstehe das Produkt Internet in-a-box als ideale Lösung für Schulen, Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen in Indien. Die Netzwerke sind bereits vorhanden, aber es gab bisher keine einfache und preiswerte Lösung, um diese an das Internet anzuschließen."
Shriknat H. Joshi, Vice President Celetron, Indien

"Unsere unternehmensstrategische Ausrichtung sowie sehr ähnliche hardwareseitige Voraussetzungen machen uns zu idealen Partnern. Die Produkte von Nutzwerk und Gertec haben mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint."
Renato Tadeu, CEO Gertec Telecomunicacoes, Brasilien

Kontakt

Nutzwerk GmbH
Kohlgartenstr.13
D-04315 Leipzig
Social Media