light+building 2014: pds mit zukunftsweisender Handwerkersoftware und neuen Apps für Monteure

Handwerkersoftware aus der Cloud: kostengünstig, durchgängig und mobil einsetzbar
pds Business Intelligence Dashboard: Diagramm „Umsatz nach Vorgangstyp“ (PresseBox) (Rotenburg, ) IT-Kosten einsparen, Abläufe automatisieren und gleichzeitig den Kundendienst effektiver sowie den Vertrieb erfolgreicher machen? Der Rotenburger Spezialist für Handwerkersoftware aus der Cloud pds GmbH zeigt auf der Fachmesse light+building 2014, wie es geht. Neben den Neuerungen seiner Cloud-Lösungen pds abacus für mittelständische und große Betriebe und pds focus für den kleinen Mittelstand präsentiert das Unternehmen zudem aktuelle Highlights rund um sein mobiles Lösungsportfolio für Android- und Windows 8- basierte Mobilgeräte.

Vom 30. März bis 04. April 2014 wird die light+building, Weltleitmesse für Architektur und Technik, wieder zum wichtigsten Branchentreffpunkt des Jahres für Architekten, Innenarchitekten, Designer, Planer und Ingenieure sowie Entscheider aus Handwerk, Handel und Industrie.

Aktuelle Version mit zahlreichen Neuerungen
Auf der light+building stellt die pds GmbH ihr aktuelles pds abacus Release 2.24 vor, das mit zahlreichen neuen Funktionen aufwartet. So bietet die neue Lösung neben der SEPA-Konformität u.a. eine erweiterte Materialdatenerfassung, die das gesamte Erfassungs-Handling samt Etiketten-Erstellung und Kommissionierschein-Druck komfortabel via MDE-Gerät sowohl im online- als auch offline Modus erlaubt. Die zentrale Datenhaltung („Datenpooling“) von Personen, Anschriften und Artikelstämmen erleichtert Handwerksbetrieben zudem die Verwaltung mandantenbezogener Daten wie etwa Preisen, Kundennummern, Online-Shop-Zugängen, Katalogtexte oder auch mandantenspezifischer Artikel. Monteure brauchen zur Abrechnung ihrer Leistungen künftig nicht mehr den Workflow über die Rechnungslegung mit Übernahme der jeweiligen Positionen durchlaufen, sondern können ab sofort die abgearbeiteten Service-Aufträge direkt mit einem Mausklick abrechnen. Für Vereinfachung bei der Verwaltung von Objekten sorgt überdies die Möglichkeit der Vererbung von Informationen im Objekt-Strukturbaum: Übergreifende Informationen brauchen so nur einmal erfasst werden und stehen dem Bearbeiter dann automatisch bei der entsprechenden Anlage bzw. dem Bauteil und für den Ausdruck des Arbeitsdokumentes zur Verfügung.

Auf der light+building gibt das Unternehmen zudem erstmals einen Ausblick auf das neue Business Intelligence Modul, das Handwerksbetrieben eine umfassende, multidimensionale Analyse und Bewertung einzelner Projekte und Arbeitsbereiche ermöglicht.

Neue Apps für den mobilen Kundendienst
Ein besonderes Highlight stellt pds auf der light+building mit seinem mobilen Lösungsportfolio vor. Mit pds service erhalten Monteure im Außendienst über ihr Android oder Windows 8 Smartphone bzw. Tablet nicht nur jederzeit Zugriff auf benötigte Daten wie etwa die Projekthistorie, Stammdaten oder Dokumentationen, sondern sind ebenfalls mit den Systemen von Lieferanten und Partnern über die Cloud vernetzt. Leistungen können direkt vor Ort erfasst, mit Bildanhängen versehen und vom Kunden digital über das Mobilgerät gegengezeichnet werden. Über das integrierte Kartenmaterial werden sämtliche Aufträge komfortabel auf der Übersichtskarte angezeigt und Monteure können via GPS bequem zum gewünschten Einsatzort navigiert werden. Dank der neuen Mobilanwendung pds zeit gehören „analoge“ Stundenzettel der Vergangenheit an: die App bietet Monteuren die Möglichkeit, über ihr Android Mobilgerät alle im Außendienst anfallenden Vorgänge direkt vor Ort in das System einzubuchen, wie z.B. Aufträge, Aufmaße, Angebote, Projektakten oder Auftragszeiten. Eine konfigurierbare Erinnerungsfunktion weist den Monteur zudem auf fällige Termine und Aufgaben hin, damit keine Statuseingaben in Vergessenheit geraten und sämtliche Leistungen zuverlässig erfasst werden.

Auf der Messe bietet pds auch erstmals einen Blick durch das Schlüsselloch zur neuesten App „pds Ressourcenplanung“, mit der Unternehmen stets einen detaillierten Überblick über ihre Kapazitäten und Ressourcen wie z.B. Material, Mitarbeiter oder Fahrzeuge erhalten. Vorgänge können damit schnell und einfach per Drag & Drop den selektierten Ressourcen zugeordnet werden, um auf effiziente Weise eine optimale Ressourcenauslastung zu gewährleisten.

pds auf der light+building, SHK Essen und INTHERM 2014
Die pds GmbH ist neben der light+building (Halle 9.0, Stand E60) ebenfalls auf den Fachmessen SHK Essen (Halle 1, Stand 140), 12. – 15. März, und der ifh INTHERM (Halle 7, Stand 7000), 08.04. – 11.04.14 in Nürnberg, vertreten. Zur Anmeldung eines persönlichen Gesprächstermins oder einer Vorführung am pds Demo-Point gelangen Besucher unter www.pds.de.

Kontakt

pds GmbH
Mühlenstr. 22-24
D-27356 Rotenburg
Katrin Kieffer
Marketing Manager
Petra Spielmann
Pressekontakt
trendlux pr GmbH

Bilder

Social Media