Keine Macht der NSA mit E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail

Trade-in-Programm: US-Verschlüsselungslösung gegen stark reduzierte "Swiss made"-Software eintauschen
(PresseBox) (Neuenhof, ) Die NSA-Spähaffäre hat Internetnutzer stark verunsichert: Kann ich mich überhaupt noch gegen Späher schützen? Die Antwort liefert Ex-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden, der die US-Spionagepraktiken enthüllte. Ihm zufolge gehören "gut implementierte, starke Verschlüsselungssysteme zu den wenigen Dingen, auf die man sich verlassen kann". Vor diesem Hintergrund hat das Vertrauen in entsprechende Systeme aus den USA nachgelassen. Der Secure Messaging-Experte http://SEPPmail möchte Kunden E-Mail-Sicherheit zurückgeben. Sie können US-Verschlüsselungslösungen noch bis zum 30. Juni 2014 gegen stark reduzierte SEPPmail-Software "Made in Switzerland" eintauschen.[/b]

Ob "Ausgespähte Kundendaten" oder "abgefangene E-Mails"; die Schlagzeilen rund um den NSA-Skandal reißen nicht ab. Es verhärtet sich der Verdacht, dass die elektronische Überwachung durch US-Geheimdienste nicht nur der Terrorabwehr dient, sondern auch wirtschaftliche Interessen dabei eine Rolle spielen. Durch die enthüllten US-Spionagemethoden geraten auch amerikanische Verschlüsselungs-lösungen in die Kritik. Laut "Patriot Act" sind die Hersteller aus den USA sogar dazu verpflichtet, sich bezüglich der Software dem Staat gegenüber kooperativ zu verhalten: Stichwort Backdoors. Der Schweizer Software-Entwickler SEPPmail gibt Kunden solcher Lösungen in puncto E-Mail-Sicherheit das Vertrauen zurück. Im Rahmen eines neuen Trade-in-Programms können besorgte Internetnutzer ihre US-Verschlüsselungslösung gegen die Secure Messaging-Software von SEPPmail eintauschen - zu stark vergünstigten Konditionen. Weitere Informationen zum Trade-in-Programm sind unter www.seppmail.ch/trade-in zu finden.

E-Mail-Sicherheit "Made in Switzerland"

Das Secure Messaging-System SEPPmail ist eine in der Schweiz entwickelte Gesamtlösung zum Verschlüsseln von elektronischen Nachrichten. Die Lösung besteht aus der Appliance SEPPmail, die dafür sorgt, dass E-Mails verschlüsselt übertragen und abgelegt werden. Alle dabei verwendeten privaten Sicherheitsschlüssel speichert das System vertraulich in der SEPPmail-Appliance ab. Zudem arbeitet die Lösung mit S/MIME-Verschlüsselungszertifikaten der vertrauenswürdigen Ausgabestelle SwissSign, der Certificate Authority (CA) der Schweizerischen Post. SwissSign stellt die Zertifikate nur in der Schweiz her und setzt für den gesamten Zertifikatsdienst ausschließlich "Swiss made"-Software ein.

Zusätzlich haben Kunden mit SEPPmail die Möglichkeit, ihren vertraulichen E-Mails eine digitale Signatur beizufügen. Dieses Siegelzeichen verdeutlicht bzw. garantiert die Echtheit von Absender und Nachrichteninhalt. Durch die doppelte Absicherung mit Verschlüsselung und Signatur bietet SEPPmail z.B. öffentlichen Stellen sowie sicherheitsbewussten Unternehmen aus Industrie, Finanz- und Gesundheitswesen den maximalen Schutz vor Spionen in ihren E-Mail-Postfächern.

Nähere Informationen zum E-Mail-Security-Konzept von SEPPmail sind unter www.seppmail.de zu finden.

Hinweis: Alle genannten Marken- und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber.

Kontakt

SEPPmail AG
Industriestrasse 7
CH-5432 Neuenhof
Günter Esch
Country Manager Germany & Austria
Maximilian Schütz
Sprengel & Partner GmbH
Social Media