Vorbeugen ist besser als renovieren

Das neue WaterControl 01 von AFRISO spricht auf die in Räumen integrierten Wassersensoren an und sperrt bei einer Leckage selbständig die Hauptwasserleitung. Der Einbau der gesamten Technik ist einfach und schnell durchführbar. (Foto: AFRISO) (PresseBox) (Güglingen, ) Einem kapitalen Leitungswasserschaden in seinen eigenen vier Wänden (ETW, Haus, Firmengebäude) kann man bereits mit geringem finanziellen und materiellen Aufwand vorbeugen, und zwar, ohne Wände aufzuklopfen und Schmutz und Lärm zu verursachen. Funkferngesteuerte batterielose Wassersensoren, die in Räumen (z. B. mit wasserführenden Rohren oder Badewannen, Duschen, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Waschbecken und Toiletten) auf dem Boden platziert werden, senden bei einer Leckage ein Signal an ein motorisiertes Absperrventil, welches die Hauptwasserleitung absperrt und nachströmendes Wasser abrupt stoppt.

Das neue motorisierte, funkgesteuerte Absperrventil WaterControl 01 von AFRISO wurde zum ferngesteuerten Sperren und Öffnen des Durchflusses in wasserführenden Leitungen in frostfreien Innenräumen konzipiert. WaterControl besteht aus einem kompakten robusten Steuergerät mit bereits integriertem EnOcean Funkmodul sowie einem (nach DVGW) für Trinkwasser zugelassenen Kugelhahn mit Elektromotor, wobei dieser für verschiedene Leitungsdurchmesser mit G¾i-, G1i-, G1¼i- und G1½i-Anschlussgewinden erhältlich ist. Das Steuergerät, das mit 100-240 V AC gespeist werden kann, versorgt den Elektromotor des Kugelhahnes mit 24 V DC über ein fertig angeschlossenes Verbindungskabel. WaterControl 01 ist für Umgebungstemperaturen von -10 °C bis 50 °C sowie für Mediumstemperaturen von 4 °C bis 80 °C geeignet und sowohl über die Tastatur des Steuergerätes mit Betriebsstandanzeige als auch über die EnOcean Funktechnik bedienbar. WaterControl 01 bietet mehrere Möglichkeiten, da es zeitgleich mit mehreren Geräten verbunden sein kann, z. B. mit einer EnOcean Zentrale, mit den Wassersensoren "Watersensor con" und "Watersensor eco" sowie mit EnOcean EIN/AUS Schaltern. Die jeweiligen Geräte brauchen vom WaterControl 01 nur kurz angelernt zu werden; die ganze Prozedur ist kinderleicht und dauert nur wenige Sekunden. Doch wer kann oder macht eigentlich was? Wer über ein mobiles Endgerät wie z. B. Smartphone oder Tablet-PC verfügt, kann mittels einer EnOcean Zentrale das Absperrventil von überall auf der Welt aus öffnen und sperren. Die Wassersensoren überwachen Räume, in denen sie positioniert sind, selbständig auf unerwünschtes Wasseraufkommen und schließen das Absperrventil.

Mit einem ganz einfach auf eine Wand bzw. Tapete aufklebbaren EnOcean EIN/AUS Schalter, der seine Energie nur über diesen einen kurzen Tastendruck bezieht, lässt sich das Ventil wiederum öffnen UND schließen, je nachdem ob man das Haus (für längere Zeiträume) verlassen möchte oder ob man wieder heimkehrt. AFRISO wird in absehbarer Zeit zunehmend mehr Produkte mit der neuen EnOcean Technologie ausstatten, z. B. die Warn- und Überwachungsgeräte der WATCHDOG Serie.

Kontakt

AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Lindenstr. 20
D-74363 Güglingen
Jörg Bomhardt
Marketing/Technischer Redakteur
AFRISO-EURO-INDEX GmbH

Bilder

Social Media