ThinPrint 10: Virtuelles Drucken trifft physischen Desktop

Neue ThinPrint-Version optimiert Drucken ab sofort in allen Netzwerkinfrastrukturen, unabhängig von eingesetzten Geräten
Die neue Thinprint Engine 10 (PresseBox) (Berlin, ) Cortado, Hersteller der führenden Lösung für virtuelles, mobiles und Thin-Client-Drucken, weitet mit der neuen ThinPrint Engine 10 die Vorteile des Produktes auf alle Mitarbeiter im Unternehmen aus. Mit der neuen ThinShare-Technologie können auch Nutzer mit physischen Desktops wie PC und Laptop die Komprimierung und einheitliche Bedienung von ThinPrint nutzen, egal ob sie z.B. über das Wireless LAN oder in Außenstellen drucken. Auf die gestiegene Bedeutung von Macs in Unternehmen reagiert Cortado mit einem nativen Mac-Client. Version 10 vereint die Stabilität einer 15 Jahre gereiften Lösung mit zahlreichen weiteren Verbesserungen und neuen Funktionen wie einem eigenen Font Management und einem zentralen Lizenz-Server.

Die komplizierte Bedienung von unterschiedlichen Druckern sowie langsame und fehlerhafte Druckergebnisse sind ein Ärgernis für alle Beteiligten. Mitarbeiter werden in ihrer Arbeit unterbrochen, die IT verbringt viel Zeit mit der dezentralen Administration von Druckumgebungen und Druckertreibern und das Unternehmen muss dafür immense Kosten tragen.

ThinPrint ist mit mehr als 20.000 Unternehmenskunden in 116 Ländern seit vielen Jahren eine feste Größe im Bereich des Druckmanagements, insbesondere in Citrix-, VMware- und Remote-Desktop-Services-Umgebungen. Die neue ThinPrint Engine 10 erweitert die Einsatzmöglichkeiten auf physische Desktops mit lokalen Anwendungen und unterstützt IT-Abteilung, Nutzer und Unternehmen in allen Szenarien und Größenordnungen gleichermaßen zuverlässig.

Eine große Neuerung in Version 10 ist die ThinShare-Technologie, dank der Druckjobs überall komprimiert werden - ohne zusätzliche Software-Installation. Hierfür wird der virtuelle Treiber ThinPrint Output Gateway genutzt, der Desktops frei hält von Druckertreibern. Außerdem erhalten Mitarbeiter eine einheitliche GUI für alle Drucker - unabhängig vom Druckerhersteller und inklusive der gängigsten Sonderfunktionen wie Lochen oder Heften. So ergeben sich Kosteneinsparungen durch die Entlastung des Help Desks. Die IT kann darüber hinaus kostensparende Druckereinstellungen wie schwarz-weiß und Duplex einfach zentral voreinstellen. Ein Tracking der Druckjobs für die IT ist ebenso enthalten wie das dazugehörige Reporting, um die Druckerlandschaft zu optimieren und beispielsweise die Drucklast gleichmäßig auf die Drucker im Unternehmen zu verteilen. Für die Performance und Qualität der Druckergebnisse sorgt neben den erprobten ThinPrint-Funktionen ein neues Font Management. So werden nicht mehr bei jedem Ausdruck die gesamten Fonts mit einer Datenmenge von bisweilen 22-25 MB übertragen, sondern nur die einzelnen Schriftzeichen, die für den jeweiligen Druckjob tatsächlich benötigt werden.

ThinShare kann auch zur Druckserver-Konsolidierung genutzt werden, da Druckaufträge dank hoher Komprimierung über zentrale Druckserver statt über Außenstellen abgewickelt werden können. Auch beim Drucken über das Wireless LAN können Druckdaten nun um bis zu 98 % reduziert werden. Eine wesentliche Entlastung für diesen Flaschenhals in vielen Organisationen.

"Die neue Version ist ein echter Meilenstein. Als führende Lösung im Bereich virtuelles Drucken freuen wir uns, unsere 15 Jahre Erfahrung jetzt auch Nutzern von physischen Desktops zugute kommen zu lassen, die beispielsweise mit Laptops im Wireless LAN arbeiten", so Thorsten Hesse, Product Manager ThinPrint bei der Cortado AG. "Eine Vereinheitlichung des Druckens mit immensen Kostensparpotentialen einzuführen, ohne dass die IT umgekrempelt werden muss oder eine Software-Installation auf einzelnen PCs notwendig ist, ist für Bestandskunden wie auch für ganz neue Kundengruppen interessant."

Mit der ThinPrint Engine 10 kommt ein neues, einfaches Lizenzmodell, das auf eine vollständig nutzerbasierte Lizenzierung setzt. Eine jährliche Nutzerlizenz ist ebenso erhältlich wie eine Premium-Version mit erweiterten Funktionalitäten, wie ThinPrint Management Center, Host Integration Service und Connected Gateway. Nutzerlizenzen sind ab 21,65 Euro erhältlich.

Die ThinPrint Engine 10 kann ab sofort heruntergeladen und 30 Tage unverbindlich getestet werden: www.thinprint.de/10-demo.

Am 07.03. stellt Thorsten Hesse alle neuen Funktionen und Details zur ThinPrint Engine 10 in einem Webinar vor: www.thinprint.de/webinar_TP10

Eine Übersicht über alle Neuerungen findet sich unter www.thinprint.de/NewFeatures

Kontakt

ThinPrint - Cortado's Printing Technology
Alt-Moabit 91 a/b
D-10559 Berlin
Silke Kluckert
Public Relations Manager

Bilder

Social Media