camLine GmbH schließt die Übernahme der XperiDesk Software der Process Relations GmbH ab

Verbindung von Fertigung und Prozessentwicklung
(PresseBox) (Petershausen, ) Die camLine GmbH, Software-Lösungsanbieter für die Fertigung, hat heute bekannt gegeben, dass sie die Übernahme der Produktsuite XperiDesk und dies bezogenen IPs der Process Relations GmbH abgeschlossen hat. Deren Gründer, Dr. Dirk Ortloff und Dr. Jens Popp, sind dem camLine-Team beigetreten und werden die Entwicklung und Vermarktung von XperiDesk als hoch innovatives Process Development Execution System (PDES) fortsetzen, das sich in erster Linie an die Forschung und Entwicklung (F&E) von Fertigungstechnologien richtet. XperiDesk ermöglicht schnellere und kostengünstigere Entwicklung durch Strukturierung und Optimierung des gesamten F&E-Workflows. Außerdem ermöglicht die Software die Nachvollziehbarkeit der Entwicklung und bildet die Wissensbasis für zukünftige Experimente und Projekte.

“Der Beitritt zur camLine Gruppe wird uns helfen, XperiDesk besser am Markt zu positionieren. Von camLine erhalten wir die tragfähige Infrastruktur, um das Produkt auf die nächste Ebene zu heben“, sagt Dr. Ortloff. Er wird der verantwortliche Produktmanager für XperiDesk bei camLine sein.

camLine unterstreicht den Bedarf für XperiDesk am Markt: “Als Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES) haben wir schon immer die Notwendigkeit gesehen, die Zusammenarbeit von F&E und Fertigung zu unterstützen und zu verbessern. Die Integration von XperiDesk mit unseren hauseigenen Produktlinien LineWorks und InFrame Synapse ist ein zukunftsorientierter Ansatz, von dem unsere Kunden profitieren werden, für ein verkürztes Time-to-Market und um Entwicklungskosten einzusparen”, sagte Heinz Linsmaier, Geschäftsführer der camLine GmbH.

Kontakt

camLine GmbH
Industriering 4a
D-85238 Petershausen
Social Media