Die Intralogistik-Messe für Zentraleuropa

LogiMAT 2014 in Stuttgart - Abschlussbericht
Eindrücke von der LogiMAT - Messeimpressionen (PresseBox) (München, ) Stabile Ausstellerzahlen, ein leichtes Plus bei der belegten Ausstellungsfläche und ein wahrer Besucheransturm mit mehr als zehn Prozent Zuwachs - die hohe internationale Akzeptanz als Trendbarometer der Intralogistik-Branche bescherte der LogiMAT 2014 einen erfolgreichen Messeverlauf. Die Anbindung des Handelsforums TradeWorld wurde von Ausstellern und Fachpublikum positiv aufgenommen und soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. 2015 wird zudem die Ausstellungsfläche der LogiMAT um mindestens eine zusätzliche Halle auf dem Stuttgarter Messegelände erweitert.

Die LogiMAT 2014 hat mit leichtem Zuwachs bei Ausstellerzahl und Nettoausstellungsfläche sowie deutlichem Wachstum beim Besucherzuspruch abgeschlossen. "Das Ergebnis übertrifft deutlich das von der Bundesregierung für dieses Jahr prognostizierte Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent und hat angesichts des enormen Besucherplus unsere Erwartungen mehr als erfüllt", resümiert Messeleiter Peter Kazander. Unter dem Messemotto "Intelligent vernetzen - Komplexität beherrschen" präsentierten in diesem Jahr 1.004 Aussteller auf fast 75.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihr Produkt- und Leistungsspektrum für effiziente Intralogistik - darunter zahlreiche Weltneuheiten. Insgesamt kamen an den drei Messetagen 32.800 Fachbesucher (+11.3 Prozent) auf das Stuttgarter Messegelände. "Besonders erfreut hat uns die auch in diesem Jahr weiter gewachsene Internationalisierung der LogiMAT", so der Messechef.

Mit 182 Unternehmen (18,1 Prozent) kam nahezu jeder fünfte Aussteller aus dem Ausland. Insgesamt waren 26 Nationen auf dem Stuttgarter Messegelände präsent. Am stärksten vertreten: die Niederlande (35 Aussteller), die Schweiz (32) und Italien (28). Neun der ausstellenden Unternehmen sind in Übersee ansässig. "Die LogiMAT hat inzwischen auch international das Renommée der Intralogistik-Messe für Zentraleuropa", urteilt Kazander.

Noch deutlicher zeichnet sich der Trend zur kontinuierlichen Internationalisierung der LogiMAT bei den Besucherzahlen ab. Den aktuellen Erhebungen des unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitutes Wissler & Partner zufolge, reisten 87,2 Prozent der Fachbesucher aus Deutschland an. 35,5 Prozent der Messegäste hatten eine Anreise von mehr als 300 Kilometer. 4.200 internationale Gäste informierten sich auf der LogiMAT. Von ihnen kamen 66,2 Prozent aus EU-Staaten, 18,2 Prozent aus dem übrigen Europa und 15,6 Prozent aus Ländern jenseits des Kontinents. Eine Quote von rund zwei Dritteln der Besucher gilt als Allein- oder Mitentscheider.

"Diese Zahlen insgesamt verdeutlichen einerseits, dass die LogiMAT für den Mittelstand, der die Intralogistik-Branche prägt, eine feste Größe ist", urteilt Kazander. "Andererseits erreicht die LogiMAT mit ihrem inhaltlichen wie organisatorischen Format ein Fachpublikum, das auch die Zielgruppen der Lösungsangebote von Generalunternehmern und internationalen Playern repräsentiert." Das ermögliche es der LogiMAT, den Charme einer Messe der kurzen Wege mit dem Status einer international anerkannten Branchenplattform und Arbeitsmesse für Entscheider zu verknüpfen. Bei der von Wissler & Partner ermittelten, allgemeinen Besucherzufriedenheit gaben 81,1 Prozent der Besucher der LogiMAT die Note "gut" oder "sehr gut":

Neben der hohen Akzeptanz der LogiMAT in der internationalen Intralogistik-Branche, den positiven Konjunkturaussichten und einer wachsenden Investitionsbereitschaft zur Optimierung intralogistischer Prozesse sieht Kazander einen weiteren Grund für den enormen Anstieg der Besucherzahlen in der Einbindung des Handelsforums TradeWorld. Es bereicherte in diesem Jahr erstmals das Ausstellungs- und Informationsangebot der LogiMAT. "Die TradeWorld, so die Rückmeldungen aus den Messehallen, wurde gleichermaßen von Ausstellern wie Besuchern gut angenommen", freut sich der Veranstalter. "Angesichts der globalen Warenströme greifen Handel und Logistik immer enger ineinander. Die Intralogistik sorgt dabei für die Effizienz an der Schnittstelle von Produktion und Transport. Was liegt da näher, als diese Branchen zusammenzubringen!?" Eine Aufweichung der traditionellen Messeinhalte der LogiMAT sieht der Messeleiter nicht. Im Gegenteil: Vor dem Hintergrund, dass 64,3 Prozent der Besucher das Angebot des Handelsforums TradeWorld mit "gut" bis "sehr gut" bewerteten, sollen sowohl die TradeWorld als auch die Synergien mit der LogiMAT im nächsten Jahr weiter ausgebaut werden.

"Angesichts der bereits signalisierten Zusagen für die LogiMAT 2015 und einer wachsenden Nachfrage nach größeren Ausstellungsflächen werden wir Ausstellern und Besuchern im kommenden Jahr mindestens eine weitere Messehalle anbieten", beschreibt Kazander die logischen Konsequenzen des stetig steigenden Aussteller- und Besucherinteresses. "Zudem haben wir eine Option zur Belegung der achten Halle - und damit des gesamten Stuttgarter Messegeländes." Damit unterstreicht die Messeleitung zudem die Position der LogiMAT als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa. Impulse für eine weitere Internationalisierung der Messe erwartet der Messechef überdies von der im April 2014 stattfindenden LogiMAT China.

Gleichwohl bleibe die LogiMAT dank der Konzeption des Stuttgarter Messegeländes mit jeweils vier ineinander übergehenden Messehallen in zwei miteinander verbundenen Immobilienkomplexen auch künftig die Intralogistik-Messe der kurzen Wege. "Die zusätzliche Ausstellungsfläche gibt uns die Möglichkeit, die Ausstellungsbereiche der heterogenen Intralogistik-Branche noch klarer zu strukturieren, um den Besuchern im direkten Anlauf einen kompakten Überblick über die aktuellen Produkt- und Leistungsangebote in den jeweiligen Segmenten zu bieten", resümiert Kazander. "Wir freuen uns bereits auf die nächste LogiMAT vom 10. bis 12. Februar 2015 in Stuttgart."

Aussteller-Statements

"Die LogiMAT hat für uns eine hohe Bedeutung und liegt in unserem internen Messe-Ranking auf einem der vorderen Plätze."
Rainer Buchmann, Geschäftsführer, SSI Schäfer, Graz (A)

"Die LogiMAT hat sich definitiv als Leitmesse und Vernetzungstreffpunkt der Intralogistikbranche etabliert. Sie bietet eine sehr gute Bühne und ist ein wichtiges Trendbarometer."
René Holzer, CEO, Gilgen Logistics AG, Oberwangen (CH)

"Die LogiMAT ist für Inconso die wichtigste Logistikfachmesse in Europa. Sie bildet die perfekte Plattform, um unsere Lösungen und Neuheiten einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren, zahlreiche neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen."
Bertram Salzinger, Vorstandsvorsitzender, Inconso AG, Bad Nauheim

"Die Präsenz auf der LogiMAT ist für uns ein absolutes Muss. In jedem Jahr ist sie die wichtigste Logistikmesse für uns und immer wieder eine prima Networking-Möglichkeit."
Detlef Spee, Abteilungsleiter Intralogistik und -IT Planung, Fraunhofer IML, Dortmund

"Die LogiMAT hat sich weltweit als eine der führenden Messen für die Flurförderzeugbranche etabliert. Crown ist von Anfang an dabei. Hier treffen wir genau unsere Kunden, generieren erstklassige neue Kontakte, bauen unser Netzwerk aus und diskutieren über neue Trends."
Ken Dufford, Vice President Europe, Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen

"Das Publikum entscheidet über den Erfolg einer Messe. Mit dem diesjährigen Besucherzuspruch ist die LogiMAT die Veranstaltung für die Themen der Intralogistik und Produktion."
Thorsten Sydow, Marketing, Salt Solutions GmbH, Würzburg

"Für uns als junges Unternehmen ist die LogiMAT eine hervorragende Messe, um auch im deutschen Markt zu wachsen."
Wilbert Raap, Geschäftsleitung, Maas Internal Logistix, Beneden Leeuwen (NL)

"Von allen Messen in Europa beschert uns die LogiMAT den stärksten Besucherstrom."
Margit Wögerer, Head of Marketing, Knapp AG, Hart bei Graz (A)

"Die LogiMAT ist die wichtigste Messe für uns. Hier erhalten wir einen sehr guten Überblick über die Branche, die Konjunktur und die neue Technik. Hier sieht man, wie es künftig weiter geht."
Christian Strauch, Branchenmanager Material Handling, Igus GmbH, Köln

"Die LogiMAT ist für uns die beste Logistikmesse weltweit. Innovationen werden hier groß geschrieben. Und die Besucherqualität ist über die Jahre immer gleich hoch geblieben oder sogar gestiegen. Das kann man nicht von jeder Messe behaupten."
Dennis Kunz, Chief Marketing Officer, Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG, Boppard-Buchholz

"Die LogiMAT hat in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung durchgemacht. Davon profitieren wir als Aussteller. Für uns als schwedisches Unternehmen ist die LogiMAT die wichtigste Messe für den europäischen Markt."
Steffen Kammerer, Vertrieb, Helge Nyberg AB, Ulricehamn (S)

"Das Forum TradeWorld ist ein Besuchermagnet. Die hohe Besucherfrequenz an allen drei Tagen und die Qualität eines Fachpublikums, das genau unsere Zielgruppe ist, hat unsere Erwartungen übertroffen."
Daniel Stenta, Kundenberatung, Federal Express Europe Inc., Karlsruhe

"Wir kamen mit gemischten Gefühlen, weil wir als Finanzunternehmen nicht recht in das herkömmliche Ausstellerspektrum passen. Daher fokussierten wir auf der TradeWorld die Präsentation von speziell auf die Branchen Handel und Logistik zugeschnittene Finanzdienstleistungen. Das brachte uns mit interessanten Gesprächspartnern zusammen."
Alfred Engelhard, Director Marketing & Business Management, UniCredit Bank AG, München

Weitere Informationen finden Sie unter: www.logimat-messe.de.

Kontakt

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7
D-80912 München
Xenia Kleinert
EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Leitung Marketing
Social Media