Österreichs führende Messe für Energie, Bauen, Sanitär - Abschlussbericht Energiesparmesse 2014

916 Aussteller aus 16 Nationen / 3.400 Experten / über 150 Vorträge / 93.500 Besucher, davon 28.012 Fachbesucher / Ganz Österreich und Bayern / Internationale Delegationen aus 3 Kontinenten
ESPA14 Bildquelle Messe Wels Pelzl (1) (PresseBox) (Wels, ) 2. März 2014 stand Wels ganz im Zeichen der Energie. Die Energiesparmesse lockte insgesamt 93.500 Besucher, davon 28.012 Fachbesucher, aus Gesamtösterreich und verstärkt aus dem bayrischen Raum an. Internationale Delegationen, etwa aus Norwegen, Kanada, Rumänien und dem Iran, die Teilnehmer der "World Sustainable Energy Days" aus aller Welt und 916 Aussteller aus 16 Nationen heben die Bedeutung von Wels als Informations- und Diskussionsplattform für Fragen rund um Energieeffizienz und Ökoenergie hervor.

Die Energiesparmesse ist bei allen wichtigen Faktoren wie Qualität der Aussteller, Aussteller- und Besucherzahlen sowie Internationalität unangefochten die Nummer eins. "Die positiven Rückmeldungen von den Ausstellern und die verstärkten Anfragen von Besuchern für konkret geplante Bauvorhaben für 2015 sind aus unserer Sicht Hinweise darauf, dass in der Baukonjunktur eine Trendumkehr zu erwarten ist", zieht Dir. Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer Messe Wels, am letzten Messetag Bilanz. "Die Energiesparmesse bietet Häuslbauern und Sanierern als einzige Messe in Österreich eine derart breit gefächerte Themenvielfalt im Ausstellungsbereich an. Nur in Wels präsentieren die führenden Markenhersteller aus dem Bau-, Heizungs- und Sanitärbereich so umfangreich die neueste Technik und Innovationen. Das wird nicht nur von 92,5 Prozent der befragten Fachbesucher bestätigt, sondern auch durch die hohe Qualität der Einreichungen zum Aussteller- Innovationspreis EnergieGenie unterstrichen", so Schneider weiter.

Laut aktueller Fachbesucherbefragung werden 95 Prozent die Energiesparmesse 2015 wieder besuchen. Diese findet von 25. Februar bis 1. März 2015 unverändert mit 2 Fachbesucher- und 3 Publikumstagen statt. 2015 wird bereits die neue Messehalle 21 in Betrieb sein und mit verbesserter Infrastruktur zum weiteren qualitativen Ausbau der Energiesparmesse beitragen.

Die Energiesparmesse unterstrich auch ihren Stellenwert als Zukunftsfabrik für die vertretenen Branchen. So tagten im Rahmen der bundesweiten Leitmesse zahlreiche Gremien und Verbände zu Entwicklungen der Bereiche Erneuerbare Energie, Bau und Sanitär und legten damit die Grundsteine für die folgenden Trends.

Ausstellerstimmen

TFS+ GmbH
Geschäftsführer Gerold Gusenbauer


"Wir sind mit der Qualität und dem Besucherandrang sehr zufrieden. Besonders wichtig für uns war die Energiesparmesse aufgrund der Einführung von unserem innovativen Energiesparprodukt TFS+, welches auch den Preis EnergieGenie 2014 gewonnen hat."

Verbund AG
Geschäfts- und Projektentwicklerin Mag. Sabrina Szwadasch


"Wir sind begeistert vom Kundenstrom und Interesse der Besucher an Zukunftsthemen und erneuerbaren Energien. Wir sind mit unseren Produkten Photovoltaik, Wärmepumpe und Elektro- Mobilität vertreten und sprechen auf Messen den Hausbauer und Sanierer an. Speziell bei der Energiesparmesse finden wir das interessierte Publikum."

ENAMO GmbH
Kommunikationsleiter Klaus Falkinger, MBA


"Die Energiesparmesse 2014 war für die Energie AG in mehreren Richtungen ein voller Erfolg! Der große Andrang bei den LED Lampen zeigten einmal mehr, dass wir wieder einen richtigen Schritt in Richtung Energieeffizienz gesetzt haben - über 50.000 Doppelpackungen LEDs wurden an den Messetagen ausgegeben. Auch am Energie AG Messestand zeigte der große Andrang, dass unsere Kundenberater zu den Themen Wärmepumpe, Strompreis, Förderungen und alles rund ums Energiesparen perfekt informierten. Wie erwartet hat der Smart Meter und dessen Möglichkeiten großes Interesse geweckt. Die Energiesparmesse gibt uns immer wieder die Gelegenheit, mit unseren Kunden persönlich in Kontakt zu treten, was uns sehr wichtig ist."

OÖ Energiesparverband
Geschäftsführer und Landesenergiebeauftragter Dr. Gerhard Dell


"Unsere Teilnehmer an der Konferenz World Sustainable Energy Days waren begeistert: Die Kombination der internationalen Konferenz auf der einen Seite und die Besichtigung der konkreten Produkte auf der Energiesparmesse auf der anderen Seite ergibt ein Optimum für den Besuch in Wels. Auf unserer Energieberatungsstraße konnten wir viele tausend Kontakte bis hin zu ausführlichen Beratungsgesprächen verzeichnen. Neben unseren Vorträgen waren auch die LEDSonderschau, die Sonderschau zu den stromsparendsten Haushaltsgeräten und die neue Sonderschau Niedrigstenergiehäuser sehr gut besucht. Förderungen für thermische Sanierung und für Photovoltaik waren dabei die am häufigsten angefragten Themen."

WimTec Sanitärprodukte GmbH
Vertriebsleiter Oliver Kurz


"Die Ziele unserer erstmaligen Beteiligung sind voll aufgegangen: ein sehr guter Zuspruch der Fachbesucher, viele Installateure aus Bayern und eine gelungene Kontaktpflege zum Handel einerseits. Andererseits konnten wir gegenüber dem Endkunden den Komfort und die Technik unserer Produktserie Ocean mit den Waschtischen und Duschpaneelen optimal erklären und Bedarf wecken. Wir sind 2015 bestimmt wieder in Wels vertreten."

ÖkoFEN Forschungs- und EntwicklungsgesmbH
Leiter Marketing & PR Gregor Schneitler


"Heuer waren die Heizungssanierung und der Kesseltausch die stärksten Themen auf unserem Messestand. An den beiden Fachbesuchertagen war herausragend, dass beispielsweise sogar Installateure aus Irland an unseren Pelletsheizungen interessiert waren. Die Internationalität der Energiesparmesse hat also aus unserer Sicht weiter zugenommen."

Schneider Electric Austria GmbH
Mario Reichl, Vertrieb


"Wir haben uns mit den Marken merten, Etherma und Philips erstmals in Wels als Aussteller beteiligt und sind vollauf zufrieden mit dem guten Mix aus Elektro-Installateuren und Endkunde. Es gab viele Anfragen von Renovierern nach unseren Schalterprogrammen. Ein besonders großes Thema war auch die Gebäudesystemtechnik für intelligentes Energiemanagement im Haus."

Verein Wärmepumpe Austria
Obmann Richard Freimüller


"Die Energiesparmesse ist für uns unverzichtbar. Unsere Mitglieder aus der Wärmepumpen-Branche konnten ihre neuesten Produkte optimal präsentieren."

Bundesverband Photovoltaik Austria
Präsident Dr. Hans Kronberger


"Gemeinsam mit der Sonnenzeitung haben wir einen Stand, der jedes Jahr als Treffpunkt der gesamten PV-Branche genutzt wird. Wir wollen eine breite Öffentlichkeit davon überzeugen, dass ein kontinuierlicher Ausbau der Sonnenstromnutzung das Gebot der Stunde ist. Die Energiesparmesse bietet die beste Gelegenheit dazu."

pro pellets Austria
Geschäftsführer Dr. Christian Rakos


"Die Messe, aber auch die europäische Pelletskonferenz im Rahmen der World Sustainable Energy Days, sind für uns die ideale Gelegenheit zum Networking mit Branchenkollegen im In- und Ausland. Wels ist, was moderne Haustechnik auf Basis erneuerbarer Energie betrifft, sicher die Leitmesse in Österreich."

Verband Komfortlüftungssysteme Austria (KLA)
Präsident Mag. Jochen Sattelberger


"Wir waren als junger Verband zum ersten Mal mit einem eigenen Stand vertreten. Die Energiesparmesse ist die bestmögliche Plattform, um die Komfortlüftung sowohl dem privaten Konsumenten als auch dem Fachpublikum als wichtigen Teil von energieeffizienten Häusern zu präsentieren. Wels ist die Leitmesse Österreichs und behauptet ihre Bedeutung auch weit über die Grenzen hinaus."

Vereinigung Österreichischer Kessellieferanten (VÖK)
Geschäftsführerin Dr. Elisabeth Berger


"In Wels sind fast alle unsere Verbandsmitglieder vertreten. Insbesondere die österreichischen Hersteller von Biomassekesseln stellen hier alljährlich ihre internationale Marktführerschaft unter Beweis. Heuer ging es stark darum, die Vielfalt und Innovationskraft der Branche mit Hybridanlagen und komfortabler Regelung vorzustellen."

Kontakt

Messe Wels GmbH
Messeplatz 1
A-4600 Wels
Christina Gärtner
Werbung & PR

Bilder

Social Media