Micronas präsentiert ihre neuste Generation hochpräziser programmierbarer Hall-Schalter

HAL 1002 - Micronas präsentiert ihre neuste Generation hochpräziser programmierbarer Hall-Schalter (PresseBox) (Zürich, ) Der HAL 1002 von Micronas wurde speziell für den Einsatz in Automobil- und High-End-Industrieanwendungen entwickelt, die eine hohe Programmiergenauigkeit unter rauen Bedingungen mit bis zu 150 °C Umgebungstemperatur erfordern.

Micronas (SIX Swiss Exchange: MASN), anerkannt als zuverlässiger, weltweit agierender Partner für intelligente, sensorbasierte Systemlösungen im Automobil- und Industrieumfeld, kündigt heute den HAL 1002 an, die nächste Generation hochpräziser programmierbarer Hall-Schalter. Typische Zielanwendungen sind beispielsweise Scheinwerfereinstellung oder Bremspedal-Positionserfassung, in denen aus Sicherheitsgründen höchste Genauigkeit erforderlich ist. Darüber hinaus bietet der HAL 1002 höchste ESD-Festigkeit bis zu 8 kV und erfüllt so die Anforderungen ESD-kritischer Anwendungen, beispielsweise in und um die Autositze.

Der HAL 1002 kann am Ende der Fertigungslinie programmiert werden und bietet im Vergleich zu vorprogrammierten Sensoren mehrere Vorteile für den Kunden: Der HAL 1002 ermöglicht dem Kunden durch spezielle Kompensation mechanischer Toleranzen seine Produktionsausbeute zu verbessern und seinen Herstellungsprozess zu vereinfachen. Des Weiteren erlaubt der HAL 1002 dem Kunden seine Gesamtbetriebskosten zu minimieren, indem derselbe Sensortyp für unterschiedliche Anwendungen konfiguriert werden kann. Dies führt zu deutlich reduzierten Logistik-, Qualifizierungs- und Herstellungskosten.

Der integrierte nicht-flüchtige Speicher, bestehend aus redundanten EEPROM-Zellen, bietet diverses Potenzial zur Realisierung kundenspezifischer Anpassungen. Es können sowohl Schaltschwellen, der Sensortyp (unipolar oder latching), das Ausgangsverhalten (direkt oder invertiert), Süd- oder Nordpolempfindlichkeit als auch verschiedene Temperaturkoeffizienten programmiert werden, wodurch der Sensor an alle gängigen magnetischen Materialien adaptiert werden kann.

Das Alleinstellungsmerkmal des HAL 1002 - im Gegensatz zu allen Konkurrenzprodukten - ist eine voneinander unabhängige Programmierung der beiden Schaltschwellen Bon und Boff im extrem weiten Bereich von ±150 mT und in sehr kleinen Schritten von unter 0,5% mit einer maximalen Schaltschwellengenauigkeit von ±0,1%. Dadurch bietet der HAL 1002 die aktuell am Markt maximal erhältliche Flexibilität bei der Programmierung und kann dadurch während des Herstellungsprozesses bestmöglich an die Anwendung des Kunden angepasst werden.

Die unabhängige Programmierung der beiden Schwellwerte wird durch eine selbstlernende Funktion namens TCOST (Total Compensation of System Tolerances) ermöglicht. Mit TCOST wird das gesamte System mit einer Auflösung von 12 Bit auf zwei Kalibrierpunkte geeicht. Der Anwender setzt hierfür den Sensor auf Bon bzw. Boff und gibt den Befehl, den genauen digitalen Wert auszulesen und in den Speicher zu programmieren. Das EEPROM kann dabei wiederholt beschrieben werden, solange ein Lock-Bit nicht gesetzt ist.

Um einen möglichst einfachen Programmiervorgang zu gewährleisten, kann der HAL 1002 über eine Modulation der Versorgungsspannung programmiert werden und benötigt somit keine weiteren Anschlüsse.

Wie alle Produkte von Micronas, erfüllt auch der HAL 1002 die hohen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie, darunter die AEC Q-100.

Für Produktdokumentation, Muster und Programmier-Boards wenden Sie sich bitte an ein Micronas Vertriebsbüro oder an einen Distributionspartner, aufgeführt unter http://www.micronas.com/....

Kontakt

Micronas
Hans-Bunte-Strasse 19
D-79108 Freiburg

Bilder

Social Media