BdKEP gestärkt in der Vertretung des KEP-Mittelstandes

Rudolf Pfeiffer tritt nicht mehr zur Vorstandswahl an
(PresseBox) (Berlin, ) Nach einer anderthalbjährlichen Auszeit ist der pagd Postagenturnehmerverband im Verbund der mittelständischen KEP-Unternehmen (www.kep.org) wieder dabei. Der BdKEP hat ab sofort wieder die Repräsentanz des pagd in Berlin übernommen. Dieses Signal ist deshalb wichtig, weil absehbar die Agenturen die Fünfzigtausender-Marke überschreiten werden. Ob die vielfache Verdopplung der Postshops noch im Sinne des Verbrauchers ist, wird in nächster Zeit zu diskutieren sein

Gleichzeitig gibt der bisherige Vorsitzende des BdKEP, Rudolf Pfeiffer, bekannt, bei den Vorstandswahlen im Mai 2014 nicht wieder anzutreten. Fünfundzwanzig Jahre hat er dann den BdKEP geführt und zu einem namenhaften Verband des KEP-Mittelstandes entwickelt.

„Angesichts der Veränderungen zu mehr digitalen Strukturen auch im KEP-Bereich und den daraus folgenden anderen Lieferstrukturen ist es wichtig, dass jüngere Leute das Ruder übernehmen“, so Rudolf Pfeiffer.

Vorgeschlagen für die Wahl zum Vorsitzenden ist Andreas Schumann (45), Vorstandsvorsitzender der internetPost AG. Er hat einen der ersten Briefdienste gegründet und war zeitweise im Vorstand des BdKEP. Nach einem Intermezzo bei TNT Post in Hannover entwickelte er mit der internetPost AG die Webanwendung safeadress, mit der Verbraucher u.a, die Zustellung ihrer Paketlieferungen bei Abwesenheit steuern können.

So wie der BdKEP sich als Schnittpunkt der kleinen und mittelständischen KEP-Unternehmen versteht, wird Andreas Schumann traditionelle Kurier- und Postunternehmen, Logistik-Start-ups und innovative Logistikdienstleistungen neu verknüpfen.

Kontakt

Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V.
Potsdamer Strasse 7 - Potsdamer Platz
D-10785 Berlin
Manfred Lein
Geschäftsführer
Social Media