Tablet-Verkäufe stiegen 2013 um 350 % in Griechenland

Eine erstaunliche Leistung zeigte der Markt für Tablets im Jahr 2013 in Griechenland, da sich der Verkauf trotz der Wirtschaftskrise, gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifachte.
(PresseBox) (München, ) Eine erstaunliche Leistung zeigte der Markt für Tablets im Jahr 2013 in Griechenland, da sich der Verkauf trotz der Wirtschaftskrise, gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifachte. Diese Entwicklung mag manchen überraschen, nicht jedoch die GfK Hellas, welche sie mit großer Genauigkeit vorausgesehen hatte, wobei sowohl geschichtliche Fakten wie auch vorhandene Tendenzen zur Abdeckung der Verbraucherbedürfnisse nach Kommunikation, Unterhaltung, Information, Effizienz sowie gesellschaftlichem Status analysiert worden waren.

Konkret wurden, basierend auf den vorhandenen Zahlen, letztes Jahr mehr als 430.000 Tablets verschiedener Kategorien verkauft, gegenüber 120.000 Stück im Jahr 2012, wobei der Verkaufswert bei 93 Millionen Euro liegt. Konkurrenzdruck und Sonderangebote kamen hinzu, sodass im Ergebnis mehr als zehn Unternehmen einen Marktanteil von jeweils über 3 % halten.

Bei den von den Verbrauchern bevorzugten Produkten ergaben sich ebenfalls starke Veränderungen. So traten Tablets mit 10-Inch-Bildschirm stufenweise ihren Platz an solche mit 7-Inch-Bildschirm ab, welche heute zwei von drei Verkäufen ausmachen. Zudem beschränkte sich der Verkauf von Geräten mit integriertem 3G/4G auf 20 % des Gesamtverkaufs, wobei der verlorene Boden von den preiswerteren WiFi-Geräten abgedeckt wurde.

Zuletzt lohnt die Anmerkung, dass das Weihnachtsgeschäft für diesen konkreten Markt besonders wichtig ist, da Tablets heute eines der beliebten und „in“-Geschenke sind.

Kontakt

INTZEIDIS Consulting - Außenwirtschaftsberatung Griechenland
Leopoldstraße 23
D-80802 München
Konstantinos Intzeidis
Social Media