IHK Magdeburg zur Lage in der Ukraine

(PresseBox) (Magdeburg, ) Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg ist "sehr besorgt" über die aktuellen Ereignisse in der Ukraine, insbesondere auf der Halbinsel Krim. Das erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Wolfgang März am Dienstag in Magdeburg.

Neben wirtschaftlichen Kontakten von Unternehmen aus dem Norden Sachsen-Anhalts gäbe es auch freundschaftliche Beziehungen zwischen der IHK Magdeburg und Wirtschaftskammern in der Ukraine. Diese dürften nicht aufs Spiel gesetzt werden, betonte März.

"Ich hoffe, dass sich die Lage in der Ukraine schnell normalisiert und Russland die wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit des Landes akzeptiert", forderte der Hauptgeschäftsführer.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
D-39104 Magdeburg
Social Media