Prominente Gäste auf der Job- und Bildungsmesse zukunftsenergien nordwest 2014

Zwei niedersächsische Minister und Prof. Dr. Claudia Kemfert sowie weitere ausgewiesene Experten zu Gast
Prominente Gäste auf der Job- und Bildungsmesse zukunftsenergien nordwest 2014 (PresseBox) (Oldenburg, ) Die zukunftsenergien nordwest 2014 - Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, bietet im 5-jährigen Messejubiläum am 21. und 22. März 2014 in der Weser-Ems Halle Oldenburg wieder einen hochwertigen Branchentreffpunkt für Aussteller und engagierte Jobsuchende. Die Programm-Highlights: Gleich zwei niedersächsische Minister begrüßt die zukunftsenergien nordwest am ersten Messetag. Olaf Lies (SPD, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz). Desweiteren wird Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) während der Abendveranstaltung zum Thema "Energiewende" einen Impulsvortrag halten und an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Alljährlich stellen sich die vielen Absolventen, Studierenden und Schulabgänger/innen auf dem Weg zu ihrer Zukunftsgestaltung die zentralen Fragen zu den Themen Berufsbilder, Qualifizierungs- und Karrieremöglichkeiten. Die zukunftsenergien nordwest bietet vielfältige Informations- und Orientierungsmöglichkeiten, um diese Fragen zu beantworten. Die etwa 4.000 erwarteten Messebesucher/innen finden an den Jobwänden während der Messetage am 21. und 22. März in der Weser-Ems Halle Oldenburg mehrere Hundert Angebote. Antworten auf ihre Fragen zum Unternehmen und den ausgeschriebenen Stellen finden die Messebesucher/Innen direkt bei den Personalentscheidern an den Messeständen der rund 70 Aussteller. Aber auch Quereinsteigern und Fach- und Führungskräften bietet die zukunftsenergien nordwest eine ideale Plattform für Fragen und Austausch zu Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz.

Das Rahmenprogramm mit Vorträgen, Unternehmenspräsentationen und Bewerbungstipps bietet darüber hinaus umfassende Informationen für die MessebesucherInnen. Prominent besetzt ist die Diskussionsrunde der IG Metall Bezirk Küste am Freitag den 21.3. von 13.30 - 14.30 Uhr im Forum 1: Olaf Lies (SPD), Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wird zum Thema "Windenergie - Eine Branche mit Zukunft?" an der Diskussionsrunde teilnehmen.

Eine besondere Möglichkeit praxisnahe Einblicke in die Branche der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz zu erhalten, bieten die Exkursionen: Am ersten Messetag führt die Exkursion "Windenergie" um 11.15 Uhr die Teilnehmer/innen zu den Produktionsstätten von ENERCON nach Aurich. Ebenfalls am Freitag bietet die Exkursion "Energieeffizienz" um 12:00 Uhr Interessierten im "Zentrum Zukunft" der EWE AG in Emstek Informationen über innovative und umweltfreundliche Möglichkeiten der Strom, Wärme- und Kälteerzeugung.

Tipps rund um die Bewerbung erhalten die Messebesucher/innen in den Angeboten "Bewerbungsmappenchecks" und "Karriereberatung". Um die eigenen Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen, haben die Messebesucher/innen die Möglichkeit während der Messetage kostengünstige Bewerbungsfotos zu machen.

Ein besonderes Highlight bietet die Abendveranstaltung am 21. März ab 17.30 Uhr in der Kongresshalle der Weser-Ems Halle Oldenburg: Die Besucher/innen erwartet ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Claudia Kemfert "Energiewende - die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts" mit anschließender Podiumsdiskussion.

Die Diskussionsrunde ist besetzt mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft: Stefan Wenzel (Niedersächsischer Minister für Energie, Umwelt und Klimaschutz), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Abteilungsleiterin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung), Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Präsident Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie), Dr. Werner Brinker (Vorstandsvorsitzender EWE AG) und Dr. Klaus Meier (Gründer wpd AG Bremen). Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Ronny Meyer (Geschäftsführer WAB Windenergie Agentur, Bremerhaven).

Die Abendveranstaltung wird von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg veranstaltet, die mit der Podiumsdiskussion und vielen weiteren Projekten in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiert. Exklusiver Partner der Veranstaltung ist die Bremer Landesbank. Um Anmeldung wird gebeten: energiewende@uni-oldenburg.de .

Der Eintritt zur Messe und die Angebote im Rahmenprogramm sind kostenfrei.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.zukunftsenergien-nordwest.de und auf Facebook unter www.facebook.de/....

Die zukunftsenergien nordwest wird veranstaltet von ForWind - dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Bremen und Hannover und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Hauptsponsoren der zukunftsenergien nordwest 2014 sind die Bremer Landesbank und die ENERCON GmbH.

Sponsoren der Messe sind der Oldenburger Energiecluster e.V., die Windenergieagentur WAB e.V., die Wirtschaftsförderung der Stadt Bremerhaven (BIS), die Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg sowie die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Unterstützer und Partner der Messe sind der Bremer Energie-Konsens GmbH und die Hochschule Bremerhaven.

Als Medienpartner berichten die Nordwest-Zeitung sowie die bundesweiten Fachmagazine "ERNEUERBARE ENERGIEN", "neue energie" sowie "Sonne, Wind & Wärme" regelmäßig über die zukunftsenergien nordwest 2014 und die Berufschancen im Bereich der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.

Kontakt

ForWind - Zentrum für Windenergieforschung, zukunftsenergien nordwest
Ammerländer Heerstr. 136
D-26129 Oldenburg
Franca Engel
Job- und Bildungsmesse zukunftsenergien nordwest
Presse

Bilder

Social Media