Der Ruf der Webentwicklung von morgen – Enterprise-Technologien, agile Methoden und Softwarearchitekturen im Fokus

JAX 2014 präsentiert mehr als 230 Fachvorträge und praxisnahe Workshops | Hochkarätig besetzt: International renommierte Experten geben in den Keynotes Ausblicke auf die digitale Zukunft
(PresseBox) (Frankfurt, ) Mainz, 5. März 2014 – Ob ein Blick in das Innenleben der Java-Plattform oder interaktives „Geschraube“ rund um Enterprise-Technologien, agile Methoden und Softwarearchitekturen – die JAX bietet den Teilnehmern 2014 ein breit gefächertes und umfassendes Konferenzprogramm. „Im Rahmen der über 230 Vorträge und Workshops erwarten die Teilnehmer während der Hauptkonferenz (13. bis 15. Mai) themenübergreifende sogenannte Keynotes, die auch Teilnehmern der Business Technology Days und BigDataCon frei zugänglich sind“, erläutert Claudia Fröhling, Mitglied des Advisory Boards der JAX und Redakteurin des Java Magazins. Als Referenten präsentieren sich in den Keynotes unter anderem der renommierte Softwarespezialist Dr. Amr Awadallah (Cloudera), die innovative Designerin Alexandra Deschamps-Sonsino (Good Night Lamp), der erfahrene Java-Spracharchitekt Brian Götz (Oracle), der Architekturexperte Kevlin Henney (freiberuflich) und der Scala-Urheber Martin Odersky (Typesafe).

Einen Blick zurück und zwei nach vorn wirft der bekannte Java-Architekt Brian Götz (Oracle) in seiner Keynote „Java: Past, Present, and Future“. „When it was introduced nearly 18 years ago, Java was a combination of radicalism and conservatism; it made a bold gamble that garbage collection and JIT compilation would mature fast enough to be useful for mainstream programs, while eschewing then-trendy features such as operator overloading“, erklärt Brian Götz. Der Softwareexperte spricht über aktuelle und zukünftige Problemlösungen im Java-Umfeld und verdeutlicht „the problems we want to solve today are not the same as they were 18 years ago“.

Unter dem Titel „Worse Is Better, for Better or for Worse“ referiert der bekannte Kolumnist Kevlin Henney (freiberuflich) – unter unter anderem für Magazine wie Better Software, Java Report und das C/C++ Users Journal tätig – über überraschende und provokative Beispiele aus der Softwareentwicklung. „Over two decades ago, Richard P. Gabriel proposed the thesis of ´Worse Is Better´ to explain why some things that are designed to be pure and perfect are eclipsed by solutions that are seemingly limited and incomplete“, so der Architekturexperte zum Inhalt seiner Keynote.

Das Trendthema „Internet of Things“ steht im Fokus der Keynote „The next five Years of the Internet of Things“ von Designerin Alexandra Deschamps-Sonsino (Good Night Lamp). „The web has taken on a new role with the increased interest in connectivity in every day products known as the internet of things. It is now a real pipe between objects“, zeigt Alexandra Deschamps-Sonsino in ihrem Vortrag auf. Die Referentin spricht über Innovationen, Sicherheitsfragen und Richtlinien, mit denen die Webindustrie von morgen sich auseinanderzusetzen hat. „As large corporations tackle these new challenges, the potential for cross-industry partnership and collaborations with entrepreneurs emerge more strongly than ever“, fasst sie zusammen.

Um das Thema „Scala – The Simple Parts“ dreht es sich in der gleichnamigen Keynote mit Martin Odersky (Typesafe). Der Urheber der Programmiersprache Scala zieht ein Fazit aus zehn Jahren Scala-Entwicklung und macht deutlich, wie unkompliziert die Arbeit mit der Programmiersprache ist. Neben den Teilnehmern der JAX haben auch Besucher der IT-Fachkonferenzen Business Technology Days (12. bis 15. Mai) und BigDataCon (12. bis 14. Mai) die Möglichkeit, an den Keynotes teilzunehmen. Zum Thema „Evolution from Apache Hadoop to the Enterprise Data Hub“ erwartet die Teilnehmer der JAX und Business Technology Days am Konferenzdonnerstag (15. Mai) der Softwarespezialist Dr. Amr Awadallah (Cloudera). In seinem Vortrag präsentiert der Hadoop-Fachmann „Enterprise Data Hub“ sowie die „Foundation for the modern information architecture“.

Weitere Informationen zur JAX sowie zu den Business Technology Days und der BigDataCon 2014 finden sich unter: www.jax.dewww.btdays.dewww.bigdatacon.de

Noch bis 13. März bei Anmeldung zur JAX oder den Business Technology Days den Agile Day am Konferenz-Montag (12. Mai) kostenfrei sichern.

Kontakt

Software & Support Media GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt
Social Media