InoTec im Entscheidungsgremium der TWAIN Working Group

InoTec wird ihrer Rolle als Scanner-Hersteller gerecht und unterstützt die Weiterentwicklung des Imaging-Standards TWAIN / Die Wölfersheimer Scanner-Spezialisten wurden als neues Mitglied in das TWAIN Board of Directors aufgenommen
TWAIN Working Group (PresseBox) (Wölfersheim, ) "InoTec bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung und Know-how im Produktionsscannen ein. Dieses wertvolle Wissen werden wir zur Förderung des TWAIN-Standards nutzen", erklärt Pamela Doyle, Vorsitzende der TWAIN Working Group sowie Direktorin von Fujitsu Computer Products in den USA. "Die Tatsache, dass InoTec Produktionsscanner mit TWAIN-Treibern Scangeschwindigkeiten von bis zu 600 Images pro Minute erreichen, zeigt, dass TWAIN für Hochleistungs-Scananwendungen sehr gut geeignet ist", ergänzt Pamela Doyle.

"TWAIN ist für InoTec eine wichtige Schnittstelle für den schnellen Datenaustausch und wird von all unseren Produktionsscannern unterstützt. Wir freuen uns, jetzt aktiv an neuen Inhalten und Spezifikationen mitzuarbeiten", erklärt Peter Schnautz, Geschäftsführer der InoTec GmbH.

Die TWAIN Working Group ist eine 1992 gegründete Non-Profit-Organisation der Imaging-Branche und verfolgt das Ziel, einen universellen, öffentlichen Standard anzubieten, der Imaging-Geräte und Software-Applikationen miteinander verbindet. Die Bestandteile von TWAIN sind die Spezifikationen sowie die Quellen- und Datenquellen-Manager. Alle drei Elemente werden von der TWAIN Working Group kontinuierlich erweitert und im Internet kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Kontakt

InoTec GmbH Organisationssysteme
Biedrichstr. 11
D-61200 Wölfersheim
Jürgen Neitzel
PR
PR

Bilder

Social Media