Wien-Domain: Taufe im Rathaus

.Wien- ein Kind Wiens  mit vielen Vätern (v.l.n.r.): Hermann Futter (GF punkt.wien), Ronald Schwärzler (GF punkt.wien GmbH), Stadtrat Christian Oxonitsch und Nikolaus Futter (GF punkt.wien GmbH) (Copyright: PID/Votava (PresseBox) (Koeln, ) Die Wien-Domain, das jüngste Kind Wiens, erlebte kürzlich ihre Taufe bei einer Pressekonferenz mit dem Wiener Informationsstadtrat Christian Oxonitsch im Wiener Rathaus.

Seit dem 11. Februar 2014 läuft bereits erfolgreich die Sicherungsphase der Wien-Domains. Die Inhaber von Kennzeichnungsrechten können in dieser Phase vor der allgemeinen Registrierungs-Phase ihre Domainnamen unter .wien beantragen und haben damit die Möglichkeit, ihre Marken vor missbräuchlichen Registrierung zu schützen.

Im Gegensatz zu den Sunrise-Phasen anderer Domainendungen wird bei der Wien-Domain nicht nur registrierte Marken als Kennzeichnungsrecht akzeptiert: -registrierte nationale Marken -Gemeinschaftsmarken -Internationale Marken mit Ausdehnung auf Österreich -Geographische Angaben -Ursprungsbezeichnungen -Nicht eingetragene Marken, soweit sie Verkehrsgeltung haben -Firmennamen -Firmenbezeichnungen, die Verkehrsgeltung haben -Familiennamen und Decknamen -Titel aus Literatur und Kunst, die Verkehrsgeltung haben

Die Sicherungsphase geht bis zum 30. April 2014.

Bei Mehrfachbewerbungen kommt es zu einer Auktion.

Im Anschluß an die Sicherungsphase beginnt die "Wettbewerbsphase", in der Wien-Domains ohne weiteren Nachweis an Rechten registriert werden können. Auch in der Wettbewerbsphase gibt es bei Mehrfachbewerbungen eine Versteigerung.

Die normale Registrierung von Domainnamen unter .wien startet dann in der dritten Periode, die bei den Wien-Domains "Offene Registrierung" heißt. Die Verteilung der Domains erfolgt nach dem Prinzip:"Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."

Was sind die Zielgruppen der Wien-Domains?

1.Unternehmen aus Wien, die "Made in Vienna" intuitiv vermitteln wollen 2.Behörden aus Wien, die eine kurze Internet-Adresse wünschen 3.Firmen mit einem Schwerpunkt in Wien, sei es eine Niederlassung oder ein großer Marktanteil. 4.Privatpersonen aus Wien, die stolz auf ihre Stadt sind und das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de:" Wer als Firma in Wien tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer 'buy local' praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus dem Wien eine Webseite mit .Wien vor .at oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet."

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/...

Kontakt

Secura GmbH
Frohnhofweg 18
D-50858 Koeln
Hans-Peter Oswald
Internet
Geschäftsführer

Bilder

Social Media