MobileIron verzeichnet 2013 ein deutliches Umsatzwachstum auf über $ 100 Millionen

Todd Ford wird neuer CFO
(PresseBox) (Mountain View, Kalifornien, ) MobileIron, ein führender Anbieter für Sicherheit und Management von mobilen Apps, Inhalten und Geräten, verzeichnet 2013 ein deutliches Umsatzwachstum auf über $ 100 Millionen. Das Unternehmen gab ebenfalls bekannt, dass Todd Ford zum neuen Chief Financial Officer (CFO) ernannt wurde. Ford verfügt über umfassende Erfahrung als Finanzchef in weltweiten Aktiengesellschaften und Privatunternehmen. Er berichtet direkt an Bob Tinker, den Chief Executive Officer von MobileIron.

Mobile IT wird zunehmend zur bevorzugten Computing-Plattform von Unternehmen. Das führende Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC sagte im Dezember, dass in den nächsten vier Jahren 1,3 Milliarden Smartphones an Mitarbeitende und Unternehmen für den Geschäftsgebrauch verkauft werden.1 Einen Monat später, im Januar, berichtete IDC, dass die Zahl weltweit ausgelieferter PC-Einheiten 2013 gegenüber 2012 um 10 % zurückgegangen sei.2

Mobile First-Organisationen geben ihren Mitarbeitenden Zugang zu allen benötigten Geschäftsprozessen, mit allen Geräten, die sie verwenden wollen, und mit der von ihnen erwarteten Sicherheit. Während des ganzen Jahres 2013 stellt MobileIron zahlreiche Innovationen bei Sicherheit und Technologie vor, die es weltweiten Unternehmen erlauben, diesem Ziel näherzukommen. Zu den Highlights des Jahres zählten:
  • Mit einem Award ausgezeichnete Containerisierung: MobileIron gewann bei den 18. Annual Global Mobile Awards, die während des Mobile World Congress in Barcelona vergeben wurden, den Best Enterprise Mobile Service Preis. Dieser Preis würdigt die Fortschritte, die MobileIron mit seiner Lösung für die Containerisierung der Enterprise Persona, d.h. aller Unternehmensdaten, erreicht hat.
  • Anerkennung durch Analysten: MobileIron wird 2013 im „Magic Quadrant for Mobile Device Management Software“3 von Gartner, Inc. im dritten Jahr in Folge als Leader positioniert. TheInfoPro's Information Security Study von 451 Research vermutet, dass bei einer anstehenden Kaufentscheidung eine Mehrheit von Unternehmen den Produkten von MobileIron den Vorzug vor den Angeboten irgendeines anderen MDM-Anbieters geben würden.
  • Unterstützung neuer Betriebssysteme:
    - Umfassende Unterstützung von iOS 7 mit Fokus auf Features zur Beschleunigung von App-Entwicklung und -Akzeptanz
    - Unterstützung von Samsung KNOX, der Android-Lösung, die besonders für sicherheitsbewusste Unternehmen entwickelt wurde
    - Unterstützung von Windows 8, womit Kunden zum ersten Mal die Möglichkeit geboten wird, ihre Microsoft-basierten Laptops und Desktops mit derselben MobileIron-Schnittstelle zu kontrollieren wie ihre Smartphones und Tablets
  • Neue Meilensteine bei Sicherheit: Die Verwendung von FIPS 140-2 Verschlüsselungsbibliotheken durch MobileIron wurde nunmehr durch ein akkreditiertes Cryptographic and Security (CST) Labor validiert und die vollumfängliche Übereinstimmung mit dem Cryptographic Module Validation Program (CMVP) bestätigt. MobileIron ist dem PCI Security Standards Council beigetreten und wird zur Entwicklung neuer Standards für die Sicherheit von Zahlungsverkehrdaten beitragen. MobileIron wurde ebenfalls als Subauftragnehmer in den Vertrag über die Kontrolle mobiler Geräte/mobiler Anwendungen der U.S. Government Defense Information Systems Agency (DISA) aufgenommen.
  • Ausweitung des Ökosystems für mobile Anwendungs- und Technologielösungen: Das AppConnect Partnerprogramm von MobileIron umfasste zum Jahresende 2013 mehr als 50 Anwendungen, die AppConnect-fähig waren, einschließlich Box und IBM Notes Traveler. Über 100 weitere solcher AppConnect-fähigen Anwendungen befinden sich derzeit in der Entwicklung. Die Kunden von MobileIron können ihren Mitarbeitern nun ein breites Spektrum an führenden mobilen Apps anbieten und diese Apps durch MobileIron sichern und kontrollieren. Des Weiteren wurde eine Reihe von Technologielösungen, die eine zentrale Rolle in vielen Unternehmen spielen, sehr eng in die MobileIron-Plattform integriert, wie etwa die Cisco Identity Services Engine (ISE) für die Kontrolle des Netzzugangs und ServiceNow für Selfservice-Funktionen für Unternehmensmitarbeiter.
  • Drei neue Patente:
    - „Management of mobile applications (Management von mobilen Anwendungen)“ erteilt im Januar 2013
    - „Virtual instance architecture for mobile device management systems (Virtuelle Instanzarchitektur für Managementsysteme von mobilen Geräten)“ erteilt im März 2013
    - „Management of certificates for mobile devices (Management von Zertifikaten für mobile Geräte)“ erteilt im Juli 2013
„2013 war das Jahr, in dem „Mobile“ für unsere Kunden strategische Bedeutung erlangte“, sagte Bob Tinker, CEO von MobileIron. „Vom 4. Quartal 2013 an begann der Großteil unserer neuen Kunden die MobileIron-Plattform zur Sicherung nativer Apps, von Web-Apps oder Inhalten zusätzlich zu mobiler E-Mail zu kaufen. Das beweist, dass „Mobile“ zu einer echten Computing-Plattform in Unternehmen wird und die Art und Weise verändert, wie Unternehmen ihr Geschäft lenken.“

1 IDC, Worldwide Business Use Smartphone 2013–2017 Forecast Update (Aktualisierung der Vorschau über die weltweite Verwendung von Smartphones 2013-2017), Dezember 2013, IDC #244840
2 IDC Worldwide Quarterly PC Tracker, Q4, Januar 2014
3 Gartner, Inc., „Magic Quadrant for Mobile Device Management Software (Magic Quadrant für Managementsoftware von mobilen Geräten)“ von Phillip Redman, John Girard, Terrence Cosgrove, Monica Basso, 23. Mai 2013.

Kontakt

MobileIron
Balanstraße 73, Haus 8
D-81541 München
Marina Baader
Presse-seitig
Jürgen Höfling
Presse-seitig
Clarissa Horowitz
Social Media