Betriebswirtschaftliche Elemente in der Verwaltung

Seminar des Behörden Spiegel am 24. - 25.03.2014, in Bonn
(PresseBox) (Bonn, ) Betriebswirtschaftliche Elemente in der Verwaltung
24.-25. März 2014, Bonn

Vor dem Hintergrund der zunehmend geringer werdenden Haushaltsressourcen in der öffentlichen Verwaltung rücken betriebswirtschaftliche Aspekte und Verhaltensweisen immer stärker in den Mittelpunkt von Verwaltungshandeln und Aufgabenerfüllung. Oftmals fehlen Verwaltungsfachleuten jedoch die erforderlichen Kenntnisse, um die betriebswirtschaftliche Neuorientierung der Verwaltung praxisnah begleiten und umsetzen zu können. Eine effiziente finanzwirtschaftliche Steuerung setzt voraus, dass alle Verantwortung– und Entscheidungsträger aktiv in den wirtschaftlichen Steuerungsprozess einbezogen werden und die Instrumente des neuen Finanzmanagements als Führungsinstrument effizient nutzen.

Dazu ist es unerlässlich, dass die Führungskräfte über das notwendige betriebswirtschaftliche Rüstzeug verfügen. Eine öffentliche Verwaltung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen zu steuern, ist eine große Herausforderung und mit einem komplexen Veränderungsprozess auf allen Ebenen der Verwaltung verbunden. Das Angebot an Literatur und Seminarangeboten zu vermeintlich für alle öffentlichen Verwaltungen brauchbaren betriebswirtschaftlichen Elementen ist inzwischen sehr unübersichtlich geworden. Das Seminar soll einen Überblick über für die Praxis brauchbare betriebswirtschaftliche Instrumente verschaffen. Anhand von Fallbeispielen wird das komplexe Gebiet in klarer und kompakter Form vermittelt und der Bezug zur öffentlichen Verwaltung hergestellt.

Themenüberblick 1. Tag, 9.30–17.00 Uhr:

• Verwaltungen in der Ära nach dem Neuen Steuerungsmodell
• „Konzern Stadt“ oder die Geschichte von des Kaisers neuen Kleidern
• Implementationsprobleme von BWL in öffentlichen Verwaltungen
• Wertschöpfung eines strategischen Managements in Verwaltungen
• Doppik, NKF und NKR – kritische Zwischenbilanz des neuen (kommunalen) Finanzmanagements
• Kontraktmanagement und Führen mit Zielen
• Vom Bürger zum Kunden: ein Irrweg mit Outputorientierung, Produkten, Leistungen?
• Sinn und Unsinn von Steuerungskennzahlen im Verwaltungsmanagement

Themenüberblick 2. Tag, 9.30–17.00 Uhr:

• Budgetierung und Beyond-Budgeting-Verfahren
• Effektive Methoden der Geschäftsprozessoptimierung (GPO)
• Privatisierung öffentlicher Aufgaben in der Mangel zwischen EU-Dienstleistungsrichtlinie und Daseinsvorsorge – Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen (Merger und ÖPP)
• Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten von Kostenrechnungsverfahren (Prozesskostenrechnung, Investitionsrechnung und Wirtschaftlichkeitsberechnungen)
• Grundlagen des Controllings und Aufbau eines funktionierenden Berichtswesens
• Methoden des Qualitätsmanagements im Alltagseinsatz (Benchmarking, CAF/EFQM)

Referent:
Klaus Germer, Erster Stadtrat/Beigeordneter a.D., Verwaltungsjurist, langjährige Erfahrung als Führungskraft in Landes-/ Kommunalverwaltungen, Dozent in der Führungskräftefortbildung, zertifizierter EFQM-Assessor

Ort:
Das Seminar findet in einem zentralgelegenen Tagungshotel in Bonn statt.

Preis:
950,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Kontakt

ProPress Verlagsgesellschaft mbH
Friedrich-Ebert-Allee 57
D-53113 Bonn
Julia Kravcov
Redaktionsassistentin
Social Media