Internet of Things Conference begrüßt internationale Embedded-Experten in Berlin

Premiere: 3-Tage-Konferenz mit praxisnahen Vorträgen rund um „Internet of Things" | Know-how, Networking und Inspiration für Mobile- und Embedded-Experten in Berlin
(PresseBox) (Frankfurt, ) Berlin, 06. März 2014 – Während intelligente vernetzte Geräte zunehmend Einzug in unseren Alltag und das Geschäftsleben halten, präsentiert die neue Internet of Things Conference vom 1. bis 3. September in Berlin erstmalig praxisnahes Know-how rund um IoT-Technologien, deren Design und entsprechende Businessaspekte. Gemeinsam mit der parallel stattfindenden MobileTech Conference, die mehr als 70 Vorträge zu den Themen Mobile Development, Marketing und Business bietet, bildet sie damit ein Forum für Inspiration und Networking unter Mobile- und Embedded-Experten.

„Smart Homes, Connected Cars oder Industrie 4.0 sind nur die Spitze des IoT-Eisberges", sagt Diana Kupfer, Redakteurin beim Java Magazin und Mitglied im Advisory Board der Internet of Things Conference. Durch das Internet of Things entstehe derzeit ein gewaltiger Markt für neue Entwicklungen über mehrere Industriesektoren hinweg. Erleichterungen in den Bereichen Medizin und Technologie seien ebenso zu erwarten wie praktische Lösungen für alltägliche Prozesse. „Das Internet der Dinge wird zum wichtigsten Innovationstreiber für Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur", erklärt Diana Kupfer. Auf der Internet of Things Conference sollen Entwickler, Designer und Unternehmer zusammenkommen, um sowohl ihr Know-how als auch ihre Kontakte zu erweitern und zu vertiefen.

Im Mittelpunkt der Internet of Things Conference stehen unter anderem aktuelle IoT-Solutions, wie beispielsweise die sich stetig verbreiteten Smart Homes. Hierbei handelt es sich um technische Systeme, die über vernetzte Geräte insbesondere die Sicherheitsanlagen oder die Energienutzung in entfernten Wohnräumen steuern. Auch autonome mobile Roboter, deren Software oder Hardware zur Steuerung auf dem Roboter selbst liegt, werden vorgestellt. Welche Produkte professionelle 3-D-Drucker hervorbringen und wie diese für Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur eingesetzt werden, demonstrieren renommierte IT-Profis vor Ort. Ebenso wird auf Connected Cars, Smart Cities und Industry Solutions eingegangen.

Das Konzept der Internet of Things Conference teilt die Konferenztage in einen Power-Workshop-Montag (1. September), an dem Teilnehmer einen Tag lang mit erfahrenen Trainern hands-on an verschiedenen Themen arbeiten und dadurch wertvolle Praxistechniken festigen. Die anschließende Hauptkonferenz (2. und 3. September) präsentiert abwechslungsreiche Vorträge und sogenannte Keynotes zu besonders relevanten Schlüsselthemen.

Die Themen der Internet of Things Conference im Überblick:

IoT Solutions
- Smart Homes
- Connected Cars
- Smart Cities
- Autonome Robotik
- Industry Solutions
- 3-D-Druck

Technologien & Know-how
- Tools & Frameworks
- Design & User Experience
- Trends & Business
- Architektur & Infrastruktur
- Security & Safety
- Android, Linux, Java, Windows etc.

Teilnehmer der Internet of Things Conference besuchen die parallel stattfindende MobileTech Conference kostenfrei und erhalten damit Zugang zu deren Workshop-Tagen und Vorträgen mit mehr als 60 internationalen Mobile-Trainern und -Experten. Das Programm behandelt dabei neben dem Internet of Things insbesondere Android, iOS, das Mobile Web und Responsive Design sowie Mobile Business und Mobile Platforms. Die begleitende Expo mit innovativen Unternehmen am 2. und 3. September sowie unterhaltende Networking-Events im Rahmen des Konferenzprogramms laden zum Networking und Vertiefen von Gesprächen ein.

Alle Informationen zur Internet of Things Conference finden sich unter: http://iotcon.de

Kontakt

Software & Support Media GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt
Maike Helm
Software & Support Media GmbH
Marketing Manager
Social Media