Premiere für Schrittmotorsteuerung Xemo Step: 19-Zoll-Einschub-Kassette mit neuem ARM-Prozessor

Die Schrittmotorsteuerung Xemo Step ist eine praktische Einschub-Kassette für 19-Zoll-Racks (Fotos: Systec Elektronik und Software GmbH) (PresseBox) (Münster, ) Obwohl eher klein von den Maßen wird "Xemo Step" auf dem Messestand der Systec GmbH auf der Hannover Messe Industrie vom 7. bis 11. April sicher wieder ein "Hingucker" werden. Die erste Schrittmotorsteuerung in einer 19-Zoll-Einschub-Kassette aus der Xemo-Motion-Control-Familie der Münsterschen Systec GmbH enthält nämlich bereits den neuen ARM-Prozessor, der bald in allen Xemo-Positioniersteuerungen verwendet werden wird.

Xemo Step setzt die erfolgreiche Reihe von MCM-Step-Schrittmotorsteuerungen der Systec GmbH fort und fügt den bewährten, bislang nicht für Xemo-Steuerungen verfügbaren Produkteigenschaften neue Technologieoptionen hinzu.

Komplett kompatibel zur bewährten MCM-Step-Reihe

Xemo Step ist zu 100 Prozent kompatibel mit allen Schrittmotor-Leistungsendstufen, die bisher schon mit MCM Step genutzt wurden. "Viele unserer Kunden", erläutert Systec-Geschäftsführer Tilmann Wolter, "nutzen MCM Step bereits mit externen Leistungselektroniken. Sie könnnen problemlos auf die neue Xemo-Step-Schrittmotorsteuerung umsteigen. Nur einige Programm-Anpassungen werden nötig." Angesteuert werden können bis zu drei Schrittmotorendstufen.

Attraktiv ist Xemo Step in Verbindung mit den Schrittmotorendstufen iPM 206 und 306 der Systec GmbH auch für neue Automationsprojekte. Weil Xemo Step problemfrei mit vielerlei Schrittmotorendstufen zusammenarbeit, ist das Steuerungsmodul nicht zuletzt bestens als Leistungserweiterung oder Ersatz für vorhandene Schrittmotorsysteme geeignet.

Wie bei Xemo Motion Control üblich, wird auch Xemo Step mit der einheitlichen Programmiersprache MotionBasic programmiert. Bei der Inbetriebnahme ist die komfortable Diagnose-Software Xemo!

GO ausgesprochen hilfreich. Mit der mitgelieferten Windows-DLL lassen sich Xemo-Steuerungen auch in anderen Sprachen wie C# oder VBA programmieren. Auch die grafische Programmierumgebung LabVIEW kann genutzt werden. Virtuelle Instrumente dafür stellt die Systec GmbH zur Verfügung.

Leistungsfähiger ARM4-Prozessor und viele Schnittstellen

Als erste Xemo-Steuerung nutzt Xemo Step den neuen 32-Bit-ARM4-Prozessor mit zwei Cortex- Cores mit je 204 Mhz. Die neue Steuerungsgeneration der Systec GmbH bietet damit aktuelle, schnelle Technologie auch für anspruchsvolle Steuerungsaufgaben. Bislang bot die Systec GmbH Xemo-Schrittmotorsteuerungen als Kompaktmodelle mit integrierter Leistungselektronik an. Xemo Step wird mit externen Schrittmotorendstufen betrieben. Systec bietet beispielsweise die Modelle iPM206 für Zwei-Phasen-Schrittmotoren oder iPM 306 für Drei-Phasen-Schrittmotoren an. Letztere ist funktionsgleich mit dem viel genutzten, nicht mehr gebauten Modell Berger Lahr D900.

Die Stärke der Xemo-Steuerungen liegt in ihrer Schnittstellen-Vielfalt. Das gilt natürlich auch für Xemo Step. Grundsätzlich möglich sind je eine Ethernet-, USB- und RS232-Schnittstelle. Hinzu kommen 2 CAN-Anschlüsse. Weiter möglich: je acht digitale Eingänge und Ausgänge sowie 16 kombinierte Signal-Schnittstellen, die entweder als Ein- oder Ausgang belegt werden können. Vier Takt-

/Richtung-Motorausgänge, je ein analoger Ein- und Ausgang sowie ein Freigabeeingang und ein Bereitschaftsausgang komplettieren die wählbaren Kommunikationsschnittstellen. Sowohl die digitalen und analogen Ein- und Ausgänge als auch die vier Takt-/Richtungsausgänge für die Ansteuerung von Schrittmotor-Leistungsendstufen sind galvanisch vom Mikrocontroller-Kern und den Kommunikationsschnittstellen entkoppelt.

Link
www.systec.de/...

Detail-Informationen zum Schrittmotorsteuerungsmodul Xemo Step auf der Systec- Homepage.

Kontakt

Systec Elektronik und Software GmbH
Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster
Ulrich Klose
Systec Elektronik & Software GmbH
Mechatronik und Automatisierungstechnik

Bilder

Social Media