SPAR und Vöslauer entscheiden sich für CHEP

(PresseBox) (Wien, ) CHEP, weltweit führender Anbieter für Pooling-Lösungen von Paletten und Behältern, hat heute neue Vertragserweiterungen mit der SPAR AG und Vöslauer angekündigt. Die beiden Marktführer haben beschlossen, ihre Nutzung von CHEP Europaletten in der Lieferkette auszuweiten und so die bislang verwendeten weißen Tauschpaletten zu ersetzen.

Matthias Kienzl, konzernale Leitung Warenfluss der SPAR AG, erläutert die erweiterte Zusammenarbeit: „In Österreich wurden in der Vergangenheit fast ausschließlich weiße Tauschpaletten eingesetzt. Diese bieten jedoch nur eine begrenzte Standardisierung in Bezug auf Größe, Spezifikation, Materialart und Qualität. Dies hat zu Nachteilen in Bereichen wie Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit geführt. Die Zusammenarbeit mit CHEP bietet uns im Gegensatz dazu viele Vorteile, wie z. B. niedrigere Kosten in der Lieferkette und weniger Produktschäden. So können wir unseren Kunden stets die besten Preise anbieten. Der Anteil der CHEP Paletten in unserer Lieferkette soll auch in Zukunft weiter steigen. Daher werden wir proaktiv mit unseren Lieferanten zusammenarbeiten, um dieses Ziel zu erreichen.“

Reinhard Deimel, Supply Chain Manager bei Vöslauer, ergänzt: „Wir produzieren 300 Mio. Liter Mineralwasser und Softdrinks pro Jahr, von denen etwa 100 Mio. Liter auf CHEP Paletten ausgeliefert werden. Der CHEP Anteil steigt jedes Jahr, da die Qualität der CHEP Paletten ausgezeichnet ist. Sie sind sehr sicher in unseren Lagern und im Handel verwendbar. Daher setzen wir CHEP Europaletten für den deutschen Markt und CHEP Halb- und Viertelpaletten für die Auslieferung an den österreichischen Markt ein.

Bei unseren Bemühungen, Kosten in unserem Transport- und Logistikbereich einzusparen und Betriebsabläufe zu optimieren, haben sich das gemanagte CHEP Paletten-Pooling-System und die hochwertigen Ladungsträger bewährt. CHEP arbeitet eng mit uns zusammen, um unsere Supply-Chain zu optimieren. Dabei versucht das Unternehmen stets, die höchste End-to-End-Uptime und die weitreichendste Netzabdeckung zu erzielen und gleichzeitig die nicht wertschöpfende Verwaltung zu minimieren. Der Service ist einmalig.“

Auch Stefan Jakoby, Country General Manager bei CHEP Austria, freut sich über die stärkere Zusammenarbeit: „Unsere gepoolte Palettenlösung bietet solide Supply Chain-Vorteile für Unternehmen in ganz Österreich. Das erkennen immer mehr Firmen. Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, dass sowohl die SPAR AG als auch Vöslauer uns entgegenbringen, und freuen uns darauf, unsere erfolgreiche Partnerschaft auch in Zukunft fortzusetzen.“

Die Vöslauer Mineralwasser AG, mit Sitz in der niederösterreichischen Stadt Bad Vöslau, ist ein führender Abfüller von Mineralwasser sowie Almdudler, Pepsi Cola und 7 UP. Vöslauer hat einen Markanteil von mehr als 40 %, beschäftigt mehr als 170 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von 94,6 Mio. Euro. Das Unternehmen wurde 1936 gegründet. Die Römer nutzten als erste die Vöslauer Heilquelle.

Über die SPAR Österreich-Gruppe

Die SPAR Österreich Gruppe ist ein Marktführer in mehreren Geschäftssegmenten, darunter Lebensmittel und Sportartikel für den Einzelhandel, sowie Einkaufszentren und Immobilien. Mehr als 75.000 Mitarbeiter arbeiten für SPAR in Österreich, Slowenien, Italien, Ungarn, Kroatien und in der Tschechischen Republik. Die österreichische Lebensmittel-Division verzeichnet einen jährlichen Umsatz von 5,6 Mrd. Euro. Die 1.500 und mehr Lebensmittelgeschäfte in Österreich führen abhängig von der Größe des Geschäfts, die von Super- und Hypermärkten zu Mini-Märkten, die 24 Stunden geöffnet sind, reicht, zwischen 1.800 und 50.000 Produkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.spar.at und www.aspiag.com.

Über die Vöslauer Mineralwasser AG

Die Vöslauer Mineralwasser AG, mit Sitz in der niederösterreichischen Stadt Bad Vöslau, ist ein führender Abfüller von Mineralwasser sowie Almdudler, Pepsi Cola und 7 UP. Das Mineralwasser stammt aus einer artesischen Quelle in 600 m Tiefe, die seit den Zeiten der Römer im Jahr 50 v. Chr. für ihre Heilkraft bekannt ist. Das Unternehmen verwendet seit 1996 PET-Mehrwegflaschen. Weitere Informationen finden Sie unter www.voeslauer.com.

Kontakt

CHEP Deutschland GmbH
Siegburger Strasse 229b
D-50679 Köln
Senior Manager
Senior Manager, Regional External Comms
Social Media