CeBIT 2014: Array Networks fördert das grüne Data Center

RZ-Experte ist Teil einer Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums
(PresseBox) (Großostheim, ) Den Energieverbrauch in Rechenzentren nachhaltig senken: So lautet ein Ziel der Förderinitiative "IT2Green" des Bundeswirtschaftsministeriums. Der Dienstleister BTC IT Services GmbH zählt zu den Projektpartnern. Bei Tests für ein Lösungskonzept vertrauen die Experten auf Application Delivery Controller von Hersteller Array Networks. Der Partner von Mehrwertdistributor Intellicomp ermöglicht Data Centern, die Verfügbarkeit hochzuhalten und den Energiebedarf zu reduzieren. Die "grünen Konzepte" für Rechenzentren präsentieren die Spezialisten am IT2Green-Stand (E24) in Halle 9 auf der CeBIT 2014.

Zu den Programmzielen der Initiative IT2Green zählen energieeffiziente Informations- und Kommunikationstechnologien in Rechenzentren, Telekommunikationsnetzen sowie Büro- und Heimanwendungen. Speziell für Rechenzentren wurde das Projekt AC4DC (Adaptive Computing for Green Data Centers) ins Leben gerufen. Projektpartner wie BTC IT Services entwickeln Konzepte, die den Energieverbrauch in Rechenzentren nachhaltig senken sollen. Die Spezialisten optimieren die Last- und Energieverteilung und ermitteln Einsparpotenziale. Um diese auszuschöpfen, vertrauen sie auf die Application Delivery Controller (ADC) APV 2600T-S2 von Array Networks. Sie stehen für eine leichte Handhabung und helfen gleichzeitig beim Energiesparen.

Energieverbrauch um die Hälfte senken

Die von BTC IT Services erarbeiteten Konzepte wurden in Testrechenzentren in Betrieb genommen. Die Array-Lösung APV 2600T-S2 unterstützt innerhalb der Infrastruktur wichtige Faktoren wie Loadbalancing, Traffic-Verwaltung, Applikations-beschleunigung, Web-Applikations-Sicherheit und N+1-Clustering. Mit diesem Gesamtpaket können Data Center den wachsenden Anforderungen an die zur Verfügung gestellte Bandbreite gerecht werden. Das System 2600T-S2 nutzt dabei eine sichere und Hardware-beschleunigte SSL-Verschlüsselung und -Komprimierung.

Die Teilgewerke eines RZ wie Kühlung, Stromabsicherung, Server, Speicher und Betriebssysteme etc. arbeiten jetzt optimal zusammen. Dadurch steigt die Energieeffizienz nachhaltig. Dies beweisen die im Testrechenzentrum gemessenen PUE (Power Usage Effectiveness)-Werte: Sie verbesserten sich unter anderem mit Hilfe der Loadbalancer von Array von 1.5 auf 1.3 und wiesen somit eine deutliche CO2-Einsparung auf. Der Energieverbrauch der Dienste im Rechenzentrum konnte auf bis zu 50 % gesenkt werden.

"Mit dem vorliegenden Lösungskonzept lassen sich Energieeinsparungen realisieren, die sich für ein modernes Rechenzentrum schnell im siebenstelligen Bereich p.a. bewegen können", erklärt Steffen Leukroth, Project Manager, BTC IT Services GmbH.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.intellicomp.de/....

Kontakt

Intellicomp GmbH
Mühlstr. 50
D-63762 Großostheim
Christian Nowitzki
Geschäftsführer
Geschäftsführung
Marius Schenkelberg
Sprengel & Partner GmbH
Social Media