AMV stellt zur CeBIT die eigene Antwort auf die Datenschutzfrage genauer vor

Die AMV Networks GmbH wird im Rahmen der CeBIT am 12.03.2014 in Hannover eine Pressekonferenz abhalten. Das Thema Dateneigentum wird momentan in der Automobilindustrie kontrovers diskutiert.
Raimund Wagner, Geschäftsführer der AMV Networks GmbH (PresseBox) (Ahrensburg bei Hamburg, ) AMV-Networks-Geschäftsführer Raimund Wagner wird auf der Pressekonferenz eine Business-Lösung vorstellen, die dem Thema Datenschutz höchste Priorität einräumt. Das österreichische Unternehmen Carpanion setzt in seinem neuen Finanzamt-konformen elektronischen Fahrtenbuch auf das „AMV®System“ der AMV Networks GmbH.
AMV®System ermöglicht, definierte Sensordaten, die sich auf dem CAN-Bus (Controller Area Network) des Fahrzeugs befinden, sowie alle GPS-Positionsdaten in Echtzeit an einer definierten und zugelassenen Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. Der Datentransfer erfolgt unter strengster Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten.

Zu den Kernmerkmalen des AMV®System gehört, dass die Datenübermittlung anonym über verschlüsselte Datenverbindungen durchgeführt wird, keine Vorratsdatenspeicherung vorgenommen wird und der jeweilige Fahrer die von ihm erteilten Nutzungsberechtigungen jederzeit im Detail überprüfen und widerrufen kann. Der Fahrer hat also die ausschließliche Hoheit über seine Daten. Die AMV Networks GmbH stellt das Konzept im Rahmen der Pressekonferenz im Detail vor.

Kontakt

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
D-22926 Ahrensburg bei Hamburg

Bilder

Social Media