"Xtreme Macher" für das Handwerk

Kathi, Ray und Toni lösen ausgefallene Aufgaben
(PresseBox) (München, ) "Xtreme Handwerking" zur Nachwuchsgewinnung: Augenoptikerin Kathi aus Oberbayern, Zimmerer Ray aus Oberfranken und Bäcker Toni aus Niederbayern sind Handwerker wie aus dem Bilderbuch: einfallsreich, geschickt und ehrgeizig. Als "Xtreme Macher" lösen die drei Gesellen im Rahmen der neu konzipierten Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks verschiedene Aufgaben, die es wirklich in sich haben: vom beheizbaren Gartenstuhl fürs Grillen im Winter über die Fan-Frisur zur Fußball-WM bis hin zum Mega-Trikot für die Eishockeyspieler der Augsburger Panther. Kathi, Ray und Toni meistern jede Herausforderung - natürlich mit tatkräftiger Unterstützung von fleißigen Handwerksmeisterinnen und -meistern. Wie sie das schaffen, kann man auf www.youtube.com/... sehen. Natürlich sind die "Xtreme Macher" auch in den anderen Kanälen des sozialen Netzwerks, wie facebook, Instagram und Twitter, vertreten.

"Mit 'Macher Xtreme' zeigen wir Jugendlichen, welche ausgefallenen Ideen sich Dank des Handwerks realisieren lassen. Eine Ausbildung in einem der 130 Handwerksberufe bietet neben einer spannenden beruflichen Perspektive auch viel Freiraum für Kreativität", betont der Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT), Heinrich Traublinger, MdL a. D. Pünktlich zur Internationalen Handwerksmesse hat das bayerische Handwerk auch seine Internetseite www.lehrlinge-fuer-bayern.de völlig neu gestaltet. "Über den 'Berufe-Checker' können Jugendliche zunächst herausfinden, welcher Handwerksberuf am besten zu ihnen passt. Im 'Berufe-Wiki' können sie sich dann umfassend über ihren Wunschberuf informieren. Und mit dem 'Lehrstellen Radar 2.0' können sich die Jugendlichen außerdem noch offene Ausbildungs- und Praktikumsplätze in ihrer Umgebung anzeigen lassen", ergänzt BHT-Hauptgeschäftsführer Dr. Lothar Semper.

Kontakt

Bayerischer Handwerkstag
Max-Joseph-Straße 4
D-80333 München
Social Media