Staatssekretär Beckmeyer: Chancen ausländischer Berufsabschlüsse nutzen

Für Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen: www.bq-portal.de
(PresseBox) (Berlin, ) Unter dem Motto "Vernetzt vom Antrag bis zum Arbeitsplatz" diskutieren heute im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über 150 Expertinnen und Experten aus der Bewertungs- und Unternehmenspraxis über die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, eröffnete die Veranstaltung: "Die Sicherung von Fachkräften mit abgeschlossener Berufsausbildung wird in den kommenden Jahren für die deutsche Wirtschaft entscheidend sein. Nach aktuellen Berechnungen beziffert sich der wirtschaftliche Schaden aufgrund fehlender Fachkräfte allein für das Jahr 2013 auf 31 Milliarden Euro. Deshalb ist die Integration von gut ausgebildeten Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt ein Gewinn für beide Seiten."

Viele deutsche Unternehmen suchen intensiv nach qualifiziertem Personal. Ein erfolgreicher Weg, um die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu sichern, ist der Einsatz von Fachkräften mit ausländischen Berufsabschlüssen. Diese knapp zwei Mio. Menschen in Deutschland sind ein enormes Potenzial, das die hiesige Wirtschaft noch zu wenig nutzt. Damit alle hier lebenden Fachkräfte die Chance haben, im erlernten Beruf zu arbeiten, stellen die Berufskammern Berufsabschlüsse, die im Ausland erworben wurden, vergleichbaren deutschen Berufen gegenüber. Das vom BMWi geförderte "BQ-Portal - Das Informationsportal für ausländische Berufsabschlüsse" ist für sie die Arbeitsplattform, dies transparent und bundesweit einheitlich durchzuführen. Es bündelt alle Informationen zu ausländischen Berufsabschlüssen und Berufsbildungssystemen sowie zu Erfahrungen mit Gleichwertigkeitsprüfungen.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media