Weitere Regalhersteller an 3D-Regalkonfigurator IPO.Rack interessiert

Nach Weltpremiere auf der LogiMAT sind weitere Hersteller an Integration in Regalplanungstool interessiert / IPO.Rack-App wird angedacht
(PresseBox) (Leonberg, ) Da drückt der Schuh - oder das Regal: Der Trend geht seit einiger Zeit zum maßgeschneiderten Regal in der Produktion. Für Regalhersteller und für Kunden beginnt hier eine lange Zeit von Anfragen, Rücksprachen, Angebote erstellen, bis es vielleicht zum Auftrag kommt. Kostbare Zeit, die nicht unbedingt zum Erfolg führt. Mit seinem 3D-Regalkonfigurator IPO.Rack hat die Firma IPO.Plan den Nagel auf den Kopf getroffen.

Die Regalhersteller Trilogiq, item Industrietechnik und BeeWaTec waren bereits zur Weltpremiere auf der LogiMAT in das Regalplanungswerkzeug integriert. Ihre Standard-Regaldaten sind in das System integriert und können vom Kunden nach Bedarf angepasst werden. Notwendige Sicherheitsabstützungen werden automatisch hinzugefügt und in der Teileliste mit ausgegeben. Auf einem Touch-Display können die Maße mit einem Fingerstrich vergrößert oder verkleinert werden - leichte Bedienung, die Spaß macht. Der Vorteil hierbei: Kunde und Hersteller haben sofort die Regalmaße, um direkt mit der Produktion zu beginnen. Rücksprachen entfallen und damit haben beide Seiten Zeit gespart.

Das große Interesse auf der LogiMAT führte bei Konfigurator-Hersteller IPO.Plan dazu, dass eine IPO.Rack-App angedacht wird. Mehrere Hersteller wollen in das Planungswerkzeug integriert werden. Jetzt laufen die Gespräche. IPO.Plan Geschäftsführer Kellermann sieht vor, konkrete Ergebnisse bis Mitte 2014 zu haben.

Weitere Informationen unter www.iporack.de

Kontakt

IPO.Plan GmbH
Heidenheimer Straße 6
D-71229 Leonberg
Iris Käfer
Marketing
Leitung Marketing
Social Media