Förderung von "Individualisierter Medizintechnik"

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Entwicklung medizinisch-technischer Lösungen für individualisierte Behandlungsformen.

Bezuschusst werden industriegeführte, risikoreiche und vorwettbewerbliche FuE-Vorhaben, die sich mit der Erarbeitung von neuen marktfähigen medizintechnischen Lösungen beschäftigen. Dabei stehen medizintechnische Lösungen im Focus, die durch Individualisierung einen Mehrwert innerhalb der Versorgungskette Diagnose – Therapie – Nachsorge / Rehabilitation erbringen. Die Innovationskraft der medizintechnischen Forschung soll hierdurch gestärkt werden.

Förderberechtigt sind Verbundprojekte unter der Leitung eines gewerblichen Unternehmens und der aktiven Einbindung eines klinischen Anwenders. Dabei können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft bis zu 50 % der projektbezogenen Kosten gefördert bekommen, Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen bis zu 100 %.

Ziel ist es, einen aktiven Beitrag im Bereich der medizintechnischen Forschung und Entwicklung (FuE) zu leisten, um die zukünftige Patientenversorgung zu verbessern und die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems auszubauen. Darüber hinaus soll die globale Wettbewerbsfähigkeit der Branche am Standort Deutschland gestärkt werden.

Projektskizzen können ab sofort bis spätestens 30. Mai 2014 eingereicht werden. Sprechen Sie uns an und wir erstellen gemeinsam mit Ihnen eine Projektskizze für Ihr Vorhaben!

Wenn Sie mehr über individualisierte Medizintechnik oder über andere Fördermöglichkeiten für Ihre Vorhaben wissen möchten, können Sie Nicole Agerer unter +49 (211) 65 85 19 13 anrufen oder ihr eine E-Mail (nicole.agerer@pnoconsultants.com) schreiben.

Für mehr Informationen können Sie aber auch unsere Webseite besuchen.

Kontakt

PNO Consultants GmbH
Heltorfer Str. 4
D-40472 Düsseldorf
Natascha Brötzmann
Office Managerin Nürnberg
Social Media