Führende Schweizer Nahrungsmittelbetriebe werden besichtigt

CSB-System AG veranstaltet am 2. und 3. April in Zürich ein Praxisseminar für die internationale Foodbranche / Teilnahme ist noch bis zum 19. März möglich
Agenda CSB-Praxisseminar in Zürich (PresseBox) (Geilenkirchen, ) Wie lassen sich Logistik, ERP und MES perfekt integrieren? Welches ist das richtige Automatisierungskonzept? Und wie kann eine durchgängige Rückverfolgungslösung den Unternehmenserfolg verbessern?

Diese und weitere Fragen beantwortet die CSB-System AG bei ihrem Praxisseminar am 2. und 3. April im Hilton Zürich Airport Hotel. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Geschäftsführer und Manager von Nahrungsmittelunternehmen. Am 2. April stellen erfahrene Referenten branchenspezifische IT-Lösungen zur Steigerung von Effizienz, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit vor. Im Zentrum stehen dabei neue Entwicklungen aus den Bereichen Enterprise Resource Planning, Manufacturing Execution System, Rückverfolgung und Lebensmittelsicherheit, Overall Equipment Effectiveness, mobile Business und Automation.

Das Seminar bietet ein attraktives Rahmenprogramm und einen hohen Praxisbezug: Am 3. April können die Teilnehmer erfolgreiche Unternehmen aus der Fleisch-, Geflügel-, Fisch-, Milch- und Backwarenbranche besichtigen. Tourweise besucht werden:

- G. Bianchi AG und Ernst Kneuss Geflügel AG (Seafood und Geflügelproduktion)
- Ernst Kneuss Geflügel AG und Bell AG (Geflügelproduktion und Rinderzerlegung)
- Bigler AG und Metzger Gabriel AG (Fleischproduktion, Convenience und Handel)
- HUG AG und Wernli AG (Süß- und Backwarenproduktion)
- Bell AG und Züger Frischkäse AG (Rinderzerlegung und Milchproduktion)

Anmeldeschluss ist der 19. März, die Teilnahmegebühren betragen 249 Euro.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.csb.com/foodbusiness. Gerne steht Ihnen auch Frau Catrin Müschen zur Verfügung: 02451/ 625-181, catrin.mueschen@csb.com

Kontakt

CSB-System AG
An Fürthenrode 9-15
D-52511 Geilenkirchen
Catrin Müschen
Seminar-Managerin
Timo Schaffrath
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media