Mit zeitgemäßen Arbeitszeitmodellen die Unternehmenskultur stärken

SEAK Software: Wie IT-gestützte Personaleinsatzplanung im „Kampf um die besten Talente“ unterstützt und die Unternehmen zu attraktiven Arbeitgebern macht.
(PresseBox) (Reinbek, ) Die demografische Entwicklung (Alterung der Gesellschaft, geburtenschwache Jahrgänge) und der damit verbundene „Kampf um die Talente“ macht es für den deutschen Handel notwendig, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Im Wettstreit um die besten Mitarbeiter müssen deshalb das Thema Work-Life-Balance und besonders individuelle Arbeitszeitregelungen in das Personalmanagement integriert werden. Diese These vertritt Andreas Knüpfer, Mitinhaber der auf Software für Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung spezialisierten SEAK Software, Reinbek.

In einem Gespräch mit dem Fachmagazin „Marketingberater“, eine Monatszeitschrift für den deutschen Bekleidungshandel, wirbt Knüpfer für besonders individuelle Arbeitszeitregelungen, die entscheidend dazu beitragen, gute ältere Mitarbeiter auf allen Ebenen an das Unternehmen zu binden. Aber auch gegenüber dem „knappen Nachwuchs“ könne man sich über diesen Weg als attraktiver Arbeitgeber positionieren. Denn Geld, Gehalt oder Status verlieren nach Erkenntnissen des Handelskenners tendenziell an Bedeutung. So wachse beispielsweise auch bei Männern der Wunsch nach einer neuen Balance zwischen Job und Familie.

Identifikation, Loyalität, Engagement

Eine höhere Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen, zusätzliche Loyalität, mehr Engagement, eine geringere Fluktuation sowie ein Imagegewinn im Sinne einer innovativen Unternehmenskultur sind laut Knüpfer die weiteren Vorteile von Work-Life-Balance-Konzepten. Eines der Ziele, die sich mit der Software SEAKproHR erreichen lassen, sind passgenaue Arbeitszeitregelungen und Personaleinsätze. Dabei werden Mitarbeiterbedürfnisse und Unternehmensinteressen gleichermaßen berücksichtigt und zu einem fairen Ausgleich gebracht.

Jahresarbeitszeit:
Bei der Planung unterstützt SEAKproHR flexible Einsätze im Jahresverlauf, mit Berücksichtigung saisonaler Schwankungen. Möglich ist dabei auch eine besonders frühzeitige Planung – beispielsweise im Monat November für das Folgejahr. Dabei lässt sich die Verteilung des kompletten Arbeitsaufkommens in einer Übersicht darstellen. „Sowohl die Belange des Unternehmens hinsichtlich einer frequenzorientierten Personalbesetzung, als auch der Wunsch der Mitarbeiter nach Planungssicherheit zur Organisation privater Aktivitäten und Projekte werden dabei berücksichtigt“, wird Knüpfer im „Marketingberater“ zitiert.

Altersteilzeit:
Zu den weiteren Funktionalitäten von SEAKproHR gehören Langzeit- und Freizeitkonten, auf denen Überstunden umgebucht und angespart werden können – eine Option für Mitarbeiter, die früher in Rente gehen wollen.

Kinderbetreuung:
Vormittags arbeiten, nachmittags nicht – ein häufiger Wunsch von Müttern und Vätern, die den Nachmittag für die Kinderbetreuung vorsehen möchten. In dem System SEAKproHR können auch solche Mitarbeiterpräferenzen hinterlegt werden.

Gerechte Arbeitszeitverteilung:
Die Entwickler der Lösung SEAKproHR haben einen „Gerechtigkeitsfaktor“ integriert, der für einen möglichst gleichmäßigen Auf- und Abbau von (Über-)Stunden und eine gerechtere Verteilung der Belastungen in den Spitzenzeiten sorgt.

Samstagseinsätze:
Die unbeliebten Arbeitszeiten an einem Samstag werden bei der automatischen Einsatzplanung gleichmäßig auf die Mitarbeiter verteilt. Damit bleibt gleichzeitig eine bestimmte Anzahl an freien Samstagen für jeden Mitarbeiter garantiert.

Maximale Arbeitstage je Woche:
„Bei dieser besonders flexiblen Vereinbarung wird im System hinterlegt, wie viele Tage je Woche ein Mitarbeiter eingesetzt werden möchte, ohne bereits festzulegen, welche Tage dies sind“, so Knüpfer im „Marketingberater“.

Kurzfristige Einsätze:
SEAK bietet zusätzlich ein Web-Portal, in das die Mitarbeiter ihre Verfügbarkeit für Tage und Zeiten eintragen können. Anschließend bekommen sie eine Rückmeldung vom Unternehmen, wenn dieses das Angebot nutzen will. Dazu der SEAK-Chef: „Diese Lösung ist ideal für Aushilfen wie Studenten, die nur unregelmäßig arbeiten können.“

Kontakt

SEAK Software GmbH
Röntgenstraße 31 - 33
D-21465 Reinbek
Berit Borchardt
Marketing
Dagmar Rogalski
Marketing
Social Media