Mechatronik auf der Retro Classic 2014

(PresseBox) (Pleidelsheim, ) Mechatronik - Partner der ersten Stunde der Retro Classics in Stuttgart
  • Retro Classics in Stuttgart und Mechatronik haben eine lange gemeinsame Tradition
  • Mechatronik in Halle 1 Stand G72
  • Mit Classic, Engineering und Trade sind alle drei Gesellschaften vertreten
Auch auf der 14. Stuttgarter Automobilmesse Retro Classics vom 13. - 16. März in Stuttgart wird Mechatronik mit ihren drei Gesellschaften Mechatronik Classic, Mechatronik Engineering und Mechatronik Trade vertreten sein. „Wie jedes Jahr freuen wir uns sehr auf die Retro Classics in Stuttgart“, so der geschäftsführende Gesellschafter der Mechatronik Frank Rickert. „Ist sie doch für uns zum einen eine gute Gelegenheit, viele unserer Kunden in angenehmer Atmosphäre zu treffen und zum anderen ein wichtiger Gradmesser für die Entwicklung des Marktes klassischer Fahrzeuge“. So verbindet die Retro Classics und Mechatronik eine lange Tradition. Bereits 2000, als die Retro Classics zum ersten Mal, noch in den alten Messehallen auf dem Stuttgarter Killesberg stattfand, war Mechatronik bereits mit einem Messestand vertreten.

Mechatronik mit interessanten Exponaten
Auch dieses Jahr präsentieren wieder alle drei Mechatronik-Gesellschaften Glanzlichter aus ihrem Angebot und geben den Besuchern einen Einblick in ihre Arbeit. So zeigt Mechatronik Classic eine original restaurierte Pagode 280SL. Ein Liebhaberfahrzeug, das nach Amerika ausgeliefert und jetzt für die Restaurierung zu Mechatronik Classic nach Pleidelsheim gebracht wurde. Neben den üblichen Restaurierungsarbeiten erhielt das Fahrzeug seine ursprüngliche seltene zweifarbige Lederinnenausstattung zurück, wurde optisch auf europäische Standards umgebaut und darüber hinaus mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten und Kopfstützen ausgerüstet.
Die Mechatronik Engineering zeigt einen Technikumbau M-SL 430 in Tansanitblau mit seltener Rechtslenkung. Basis des M-SL430 ist eine Pagode 280SL, die bei Mechatronik mit einem 4,3 Liter V8-Motor mit 279 PS ausgerüstet wurde. Wie bei den technischen Mechatronik-Umbauten üblich, wurden der gesamte Antriebsstrang und wichtige Sicherheitsausrüstung wie Brems-Sytemen (inkl. ABS/ ASR), etc. dem Fahrzeug angepasst. Das Besondere an diesem Exponat ist der Umstand, dass es in teilweise fertiggestelltem Zustand präsentiert wird. Um die eingebaute neue Technik sichtbar zu machen, hat das Fahrzeug noch keine Innenausstattung. Damit können die Messebesucher einen Einblick gewinnen, wie umfangreich die Arbeiten bei einem Mechatronik-Technikumbau sind.
Bis in die 1930er Jahre reichen die Exponate der Mechatronik Trade zurück. Zu bewundern ist ein sehr seltener Mercedes-Benz 170 Roadster (Baureihe W15) mit 6-Zylindern. Der MB 170 wurde erstmals im Oktober 1931 auf der Mondial de l’Automobile in Paris vorgestellt und war der erste Mercedes mit vier einzeln aufgehängten Rädern, sogenannten Schwingachsen. Bei den anderen Messe-Exponaten handelt es sich unter anderem um ein restauriertes weißes 300SL Coupé aus dem Jahr 1955 und um einen 300SL Roadster aus dem Jahr 1959, der in Bill Cosby – "Dr. Cliff Huxtable" - einen prominenten Vorbesitzer hatte.

Weitere Besonderheiten bei Mechatronik
Nicht nur auf dem Messestand zeigt Mechatronik ihre Highlights. Pünktlich zur Messe wurde die neue Mechatronik Imagebroschüre fertiggestellt und die überarbeitete Mechatronik-Homepage ging online. Darüber hinaus stellt Mechatronik zur Retro Classics sein neues Online-Handelsportal vor. Anlässlich der Retro Night findet am Donnerstag der Mechatronik-Standabend für geladene Kunden und Freunde des Unternehmens statt.

Kontakt

FRG Group GmbH
Stuifenstraße 54
D-74385 Pleidelsheim
Thorsten Klenk
Mechatronik Fahrzeug- und Motorentechnik
Marketing
Social Media