HP ProCurve treibt neuen Ethernet-Standard voran

10GB-Verbindung für Server-Cluster und Server-Aggregation
(PresseBox) () Die IEEE 802.3 10GBASE-CXA4-Forschungsgruppe hat jetzt die Genehmigung der IEEE-Organsiation erhalten, den Standard für 10-GB-Kupfer-Ethernet zu entwickeln. HP ist Teil der IEE 802.3 10GBASE-CXA4-Forschungsgruppe - zusammen mit mehr als 30 führenden IT-Unternehmen.
Diese Forschungsgruppe entwickelt einen Technologie-Standard, mit dem sich die Kosten von Highspeed-Verbindungen senken lassen. Geleitet wird die Forschungsgruppe von Dan Dover, HP ProCurve Networking Business.

Neuer Standard für kostengünstige Verbindungen

Das 10GB-Kupfer-Ethernet stellt eine kostengünstige Alternative zum Glasfa-serkabel dar. Seit November 2002 arbeitet die IEEE-Forschungsgruppe an der Entwicklung eines Standards, durch den der Einsatz von Kupferkabel in Verbindung mit dem IEEE 802.3ae-Standard für Ethernet-Netzwerke mit 10GB/Sekunde möglich wird. Momentan ist das Herunterladen großer Da-tenmengen im Netzwerk oder von Remote-E-Mails häufig zeitintensiv und kann die Produktivität im Unternehmen einschränken. Das IEEE Standards-Board prüfte den Plan der Forschungsgruppe und stimmte einer Weiterent-wicklung des Projektes zu. Nun setzt das Projekt-Team den Standard in die Praxis um.

Sobald die Forschungsgruppe die Entwicklung abgeschlossen hat und den vorgeschlagenen Standard IEEE P802.3ak („Physical Layer und Manage-ment Parameter für 10 GB/s Betrieb, Typ 10GBASE-CX4“) freigibt, bietet dieser eine kostengünstige Option für Hochgeschwindigkeitsverbindungen über Strecken von bis zu 15 Metern, die üblicherweise zwischen einzelnen Racks eingesetzt werden. Die Bestätigung des Standards wird Ende dieses Jahr erwartet.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media