Projektmanagement-Software: Can Do setzt Integration der Linienorganisation fort

Projektmanagement-Software mit Planungsfunktionen für Abteilungsleiter / Komfortable Einsatzplanung: Nicht-projektorientierte Tätigkeiten planen und steuern
Projektmanagement-Software von Can Do (PresseBox) (München, ) Der Projektmanagement-Lösungsanbieter Can Do setzt die Integration der Linienorganisation in die Funktionswelt seiner Planungssoftware konsequent fort. In Version 5.0 der Projektmanagement-Software, die im April veröffentlicht wird, stellt Can Do erstmals eine tabellarische Einsatzplanung zur Verfügung, womit auf komfortable Art und Weise insbesondere nicht-projektorientierte Arbeiten und Tätigkeiten geplant, gesteuert und ausgewertet werden können. Diese Funktion ist sowohl für die Planung von periodischen Tätigkeiten wie Wartungsarbeiten und Grundlasten geeignet als auch für die Planung von einfachen Vorhaben und für die Urlaubsplanung. Bei der tabellarischen Einsatzplanung kann der Anwender auf eine Vielzahl von gewohnten Tabellenfunktionen zurückgreifen. Das neue Feature wurde in erster Linie für die Bedürfnisse und Anforderungen von Abteilungs- und Teamleiter konzipiert. Can Do setzt damit konsequent die Integration der Linienorganisation in seine Projektmanagement-Software fort.

Die Einsatzplanung ist nach dem Staffer ein zweiter Funktionsbereich, der für die speziellen Bedürfnisse der Linienorganisation entwickelt wurde. Obwohl Projekte und projektorientiertes Arbeiten in Konzernen einen immer größeren Stellenwert einnehmen, verfügen viele Projektleiter disziplinarisch nicht über eigenes Projekt-Personal. Bei der Umsetzung ihrer Projekte sind sie daher auf die Kooperation der Abteilungsleiter angewiesen und deren Bereitschaft, Fachpersonal bereitzustellen. Mit dem Staffer hatte Can Do bereits den Abstimmungsprozess bei der Anforderung und der Bewilligung von Mitarbeitern für Projekte signifikant vereinfacht und transparent gestaltet. Mit der Einsatzplanung gibt der Projektmanagement-Lösungsanbieter Abteilungsleitern nun ein Planungsinstrument an die Hand, mit dem sie fachliche Aufgaben planen und steuern können. Das von Can Do entwickelte Watermodel®, ein dynamisches Kapazitätsabgleichverfahren, ermöglicht auch hier einen optimalen Ressourceneinsatz. Mit der Einbeziehung der fachlichen Tätigkeiten der Abteilungen in die Projektmanagement-Software von Can Do werden das übergreifende Ressourcenmanagement effizienter und die Kollaborationsmöglichkeiten vielfältiger.

Neben der Einsatzplanung hat Can Do in Version 5.0 seiner Projektmanagement-Software auch neue Funktionen für das Projektportfoliomanagement entwickelt und die strategische Planung des Portfolios mit einem realistischen Ressourcenmanagement verbunden. Darüber hinaus wurde die komplette Benutzeroberfläche der Software nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen überarbeitet. Version 5.0 der Can Do-Software wird im April veröffentlicht und schrittweise an die Kunden ausgeliefert.

Einen Blick auf die neuen Funktionen im Bereich Projektportfoliomanagement gewährt Can Do im Rahmen seines Webinars „Strategische Portfolioplanung mit realistischem Ressourcenmanagement“ am 9. April 2014.

Kontakt

Can Do GmbH
Implerstraße 26
D-81371 München
Christian Schneider
PR & Marketing
Corporate Communication

Bilder

Social Media