Yokogawa entwickelt drahtlosen Multiprotokoll-Adapter

Yokogawa entwickelt drahtlosen Multiprotokoll-Adapter (PresseBox) (Ratingen, ) Mit dem drahtlosen Multiprotokoll-Adapter können verdrahtete Feldgeräte und Analysesensoren als drahtlose ISA100 WirelessTM-basierte Geräte eingesetzt werden. Im Mai und Juli 2014 wird der Automatisierungsspezialist Modelle auf den Markt bringen, die eine auf dem HART®- und dem RS485-Modbus-Standard basierende Kommunikation unterstützen. Um die Einführung von drahtlosen Feldsystemen für Überwachungs- und Steuerungsanwendungen in Industrieanlagen zu vereinfachen, plant Yokogawa den Release von weiteren Modellen, die auch andere Kommunikationsstandards unterstützen.

Entwicklungshintergrund

Drahtlose Feldgeräte ermöglichen eine Funk-Kommunikation zwischen dem Automatisierungssystem einer Anlage und der Feldebene. Die drahtlosen Feldsysteme bieten dafür viele Vorteile: Die Feldinstrumente und Analysesensoren können auch an Stellen installiert werden, wo eine Verdrahtung problematisch ist; die aufwendige Verdrahtung zur Anbindung von Geräten wird überflüssig und die Verdrahtungs- und anderen Installationskosten werden auf ein Minimum reduziert. Entsprechend seinem Konzept "Wireless Anywhere" fördert Yokogawa die anlagenweite Verwendung von drahtlosen Systemen durch die Entwicklung von ISA100-konformen drahtlosen Geräten wie z.B. dem neuen drahtlosen Multiprotokoll-Adapter.

Produktmerkmale

Wird der drahtlose Multiprotokoll-Adapter auf ein verdrahtetes Feldinstrument oder einen verdrahteten Analysesensor montiert, können das Instrument und der Sensor als ISA100-konforme drahtlose Geräte eingesetzt werden. Der Adapter ist für alle Typen von verdrahteten Feldinstrumenten und Analysesensoren geeignet, die üblicherweise in Industrieanlagen Verwendung finden, einschließlich solcher zur Überwachung von Temperatur, Druck, Flüssigkeitsstand, Vibration oder zur Erkennung von Gasen, und ist mit allen Geräten von Yokogawa und anderen Anbietern kompatibel.

Die ersten zwei Modelle sind speziell für die in Industrie- und Prozessanlagen weit verbreitete verdrahtete HART- und RS485-Modbus-Kommunikation ausgelegt. Yokogawa plant den Release weiterer Modelle, die mit anderen Kommunikationsstandards, wie z.B. FOUNDATIONTM fieldbus und PROFIBUS, kompatibel sind.

Mit Hilfe der VDI-Richtlinie-2185-konformen Batterie im drahtlosen Multiprotokoll-Adapter werden auch das Feldinstrument und der Analysesensor mit Strom versorgt, sodass eine Verdrahtung überflüssig wird. Wie alle drahtlosen Feldgeräte von Yokogawa wird auch der drahtlose Multiprotokoll-Adapter mit einer Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterie betrieben, die sowohl den drahtlosen Multiprotokoll-Adapter als auch das Feldinstrument bzw. den Analysesensor mit Energie versorgt und sich durch ihre lange Lebensdauer auszeichnet. Das Host-System ist mit einer Anzeige ausgestattet, auf der die geschätzte verbleibende Lebensdauer der Batterie in Tagen angegeben wird.

Yokogawa wird den neuen drahtlosen Multiprotokoll-Adapter auf der Hannover Messe vom 7. bis zum 11. April vorstellen.

Der Kommunikationsstandard ISA100 WirelessTM steht für hohe Zuverlässigkeit, Anwendungsflexibilität, Netzwerkausbaufähigkeit und Kompatibilität mit verschiedenen verdrahteten Kommunikationsstandards, wie z.B. FOUNDATION fieldbus, HART und PROFIBUS. Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) plant gegenwärtig die Einführung der Norm IEC 62734, basierend auf dem Standard ISA 100 WirelessTM

ISA100 WirelessTM ist eine auf dem Standard ISA100.11a basierende Technologie. Diese Technologie umfasst ISA100.11a-2011-konforme Kommunikationslösungen, eine Anwendungsschicht mit Industriestandardobjekten zur Prozesssteuerung, Gerätebeschreibungen und -funktionen, ein Gateway Interface, Infrarotversorgung und einen Backbone-Router.

Kontakt

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
D-40880 Ratingen

Bilder

Social Media