Getriebelösungen für mobile Arbeitsmaschinen am weltweiten Markt

Auf der 3. internationalen VDI-Fachkonferenz "Getriebe in mobilen Arbeitsmaschinen" am 24. und 25. Juni 2014 in Friedrichshafen diskutieren Experten aktuelle Antriebskonzepte und Visionen für den Off-Highway-Bereich
Lösungen für den effizienten Antrieb von mobilen Arbeitsmaschinen: VDI-Fachkonferenz (PresseBox) (Düsseldorf, ) Effiziente, ressourcenschonende und emissionsarme Antriebskonzepte bestimmen aktuell die Technologieentwicklung im Off-Highway-Markt. Im Vergleich zum Automobilantrieb sind die Anforderungen viel höher und komplexer. Wie organisieren Land- und Baumaschinenhersteller weltweit ihre technische Entwicklung? Welche internationalen Normen und Standards müssen sie berücksichtigen? Und wie effizient sind unterschiedliche Getriebekonzepte? Diese und weitere Fragen diskutieren Experten auf der 3. internationalen VDI-Fachkonferenz "Getriebe in mobilen Arbeitsmaschinen" am 24. und 25. Juni 2014 in Friedrichshafen. Konferenzleiter ist Prof. Dr. Ludger Frerichs von der TU Braunschweig.

Herausforderungen der technischen Entwicklung für einen weltweiten Markt sind ein Schwerpunkt der Konferenz. Zeng Guangán, Präsident des chinesischen Baumaschinenherstellers Guangxi Liugong Group, erläutert in seinem Einführungsvortrag, wie sie neue Technologien in Zusammenarbeit mit der Zulieferindustrie entwickeln. Den Aufbau einer weltweiten Entwicklungsabteilung mit globalen Produktplattformen für landtechnische Maschinen stellt August Altherr, Direktor des Europäischen Technologie Innovationszentrums von John Deere, vor. Welche Anforderungen und Zuverlässigkeitsnachweise in Europa und Asien an die Off-Highway-Industrie gestellt werden, thematisieren Experten von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft und Linde China.

Wie lässt sich die Effizienz durch neue Getriebekonzepte steigern? Lösungen hierzu präsentiert unter anderem ZF für knickgelenkte Dumper. Liebherr stellt ein neuartiges hydraulisch-mechanisch leistungsverzweigtes Getriebe für Fahrzeuge mit hohen Anforderungen an das Reversieren vor. Same Deutz-Fahr präsentiert einen Traktor, dessen Effizienz sich mithilfe eines CVT-Getriebes steigern ließ. Verschiedene Effizienzmodelle bei landwirtschaftlichen Maschinen vergleicht Enrico Sedoni von Case New Holland. Potenziale von elektrischen Antrieben, Mechatronik-Lösungen sowie optimierte Entwicklungsmethodiken erläutern Experten unter anderem von Bosch, Danfoss, IAV, John Deere und STILL. Abschließend formulieren Dr. Wolf-Dieter Gruhle von ZF und Prof. Dr. Günter Kunze von der TU Dresden Visionen für zukünftige Antriebskonzepte in mobilen Arbeitsmaschinen.

Die Fachkonferenz findet parallel zum Kongress "Getriebe in Fahrzeugen" (www.getriebekongress.de) und der Fachkonferenz "Erprobung und Applikation im Antriebsstrang" (www.vdi.de/erprobunggetriebe) statt. Die Teilnehmer können zwischen den Vorträgen der einzelnen Veranstaltungen wechseln.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/arbeitsmaschinen oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Kontakt

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Jennifer Rittermeier

Bilder

Social Media