Flexible Tandem- und Trio-Verbundsätze

BITZER präsentiert auf der Mostra Convegno seine Lösung BAHT für Verbundsätze mit unterschiedlich starken Scrollverdichtern
Die neue zum Patent angemeldete BITZER Advanced Header Technology (BAHT) für Tandem- und Trio-Verbundsätze mit Scrollverdichtern unterschiedlicher Leistung bietet wegweisende Möglichkeiten für die Konstruktion zukünftiger Systeme. (PresseBox) (Sindelfingen/Mailand, ) Der Verdichterspezialist BITZER präsentiert vom 18. bis 21. März auf der Mostra Convegno in Mailand ein innovatives Ölmanagementsystem für Scrollverdichter. Die BITZER Advanced Header Technology (BAHT) ist bereits zum Patent angemeldet.

Die BITZER Advanced Header Technology (BAHT) für Tandem- und Trio-Verbundsätze mit Scrollverdichtern erleichtert den Einsatz von BITZER Scrollverdichtern in Parallelschaltungen für Klima- und Wärmepumpensysteme. Entscheidend dafür ist der neu entwickelte Sauggaskollektor mit integrierter Ölverteilung. Dieser führt das Öl gezielt in einen der Verdichter des Tandem- und Trio-Verbundsatzes. Das System arbeitet sogar, wenn ungleiche Verdichter zusammengeschaltet sind oder bei Frequenzregelung eines Verdichters. Ein großer Vorteil: Ein aktives Ölmanagement mit Ölabscheider ist für die Verteilung des Öls nun nicht mehr notwendig. Selbst bei abgeschaltetem Verdichter ist die Verteilung des Öls im Verbund gesichert.
Volker Stamer, Director Stationary Products, erklärt: „Die BITZER Advanced Header Technology ermöglicht völlig neue Leistungskombinationen – zum Teil auch ohne aktiven Ölausgleich. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, das nur BITZER so anbieten kann.“
Die Vorteile der BITZER Advanced Header Technology liegen auf der Hand: Es ist nur noch eine Saugleitung für viele Verdichterkombinationen erforderlich – und zwar ohne individuelle Kombination von Durchflussblenden. Das System funktioniert bei hohen und geringen Sauggasvolumenströmen gleich sicher und ermöglicht eine unsymmetrische Leistungsanpassung durch verschiedene Fördervolumen sowie Verdichtergehäusegrößen in einem Verbund.

Die Vorteile der neuen BITZER Advanced Header Technology auf einen Blick:
  • lediglich eine Saugleitung für viele Verdichterkombinationen ohne individuelle Kombination von Durchflussblenden
  • sichere Funktion bei hohen und geringen Sauggasvolumenströmen
  • unsymmetrische Leistungsanpassung durch verschiedene Fördervolumen im Verbund
  • unterschiedliche Verdichtergehäusegrößen (GSD6 und GSD8) in einem Verbund
  • Reduzierung der Lagerhaltung und des Installationsaufwandes sowie Vermeidung von Fehlern in der Produktion von Verbundsätzen.
Energieeffizient zwischen 10 und 40 PS
Die ORBIT 6 Scrollverdichter Baureihe umfasst fünf Modelle mit einem Fördervolumen von 20 bis 38 m3/h (50 Hz) und 10 bis 20 PS. Die Kälteleistung liegt zwischen 27 und 51 kW. ORBIT 6 Verdichter sind speziell für Klimaanlagen und Wärmepumpen geeignet und haben einen niedrigen Schallpegel.
Die größere ORBIT 8 Serie hat sechs Fördervolumenstufen zwischen 29 und 77 m3/h (50 Hz) mit 15 bis 40 PS. Der Schallpegel ist um rund 3 dB(A) niedriger als bei Standardverdichtern. Und die sehr geringe Ölauswurfrate von weniger als einem Prozent führt zu verbesserten Wärmeübertragungseigenschaften, hoher Systemeffizienz und großer Zuverlässigkeit.

Kontakt

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
D-71065 Sindelfingen
Patrick Koops
BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media