Systronics bietet kompakte Flash-Speicher für mobile Geräte

Industrielle SSD-Speicher (Solid State Drive) von Apacer: SFD 18S6 und mSATA A1
Apacer SSD-Speicher: SFD 18S6 (PresseBox) (Baden-Dättwil, ) Systronics, Anbieterin von industriellen Flash-Speichern, erweitert ihr Angebot um die SSD-Speicher (Solid State Drive) SFD 18S6 und mSATA A1 von Apacer. Dabei handelt es sich um kompakte Industriespeicher, die eigens für mobile Geräte entwickelt wurden. Neben einer SATA-3.0-Schnittstelle, welche hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten zulässt, überzeugen die Apacer SSD mit einer geringen Leistungsaufnahme.

Die Industriespeicherspezialistin Systronics präsentiert die Apacer SSD-Produkte (Solid State Drive) SFD 18S6 und mSATA A1. Beide Speicher überzeugen dank einer SATA-3.0-Schnittstelle mit einer Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 470 MB/s. Gleichzeitig bieten die SFD 18S6 und mSATA A1 Speicherkarten eine geringe Leistungsaufnahme, was wiederum eine lange Lebensdauer garantiert.

Kompakte und zuverlässige Flash-Speicher für mobile Geräte

Apacer reagiert mit den neuen SSD-Karten auf die steigende Nachfrage nach kompakten und zuverlässigen Speichern für mobile Geräte. Da mobile Geräte und Steuerungen in Branchen wie Medizintechnik oder Maschinenbau meist über Jahre im Einsatz sind, hat Apacer bei der Entwicklung der SFD 18S6 und mSATA A1 SSD-Speicher besonderes Augenmerk auf die Langlebigkeit gelegt. Mit ausgeklügelter Prozessortechnologie und Device-Sleep-Funktion senkt Apacer den Energieverbrauch im Ruhezustand um 50 Prozent gegenüber den Vorgängerprodukten.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Langlebigkeit sind die SLC-Flash-Zellen (Single Level Cell) der neuen Apacer Speicher. Im Gegensatz zu SSD-Karten mit MLC-Flash-Zellen (Multi Level Cell) speichern SLC-Speicher pro Flash-Zelle nur ein Bit. Dadurch erreichen die Apacer Speicher eine sehr hohe Anzahl Schreib- und Lesezyklen pro Flash-Zelle (Write Endurance).

Speicher eignen sich für raue Umgebung

Neben der Langlebigkeit überzeugen die SFD 18S6 und mSATA A1 SSD-Speicher mit ihrer robusten Bauweise. Sie sind für den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 Grad Celsius zertifiziert. Zudem lassen sie sich optional speziell beschichten und sind damit selbst gegen Wasser und Staub geschützt und IP-57 zertifiziert.

Für preisempfindliche Anwendungen bietet Apacer MLC-Speicher (Multi Level Cell)

Die Flash-Speicher SFD 18S6 und mSATA A1 sind optional als MLC-Speicher erhältlich. Raphael Binder, Product Manager bei Systronics, erklärt: «Die MLC-Versionen empfehlen wir insbesondere bei preissensitiven Anwendungen.» Der Kunde erhalte mit den Apacer MLC-Speichern ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, so Binder. Wenn jedoch eine sehr lange Lebensdauer und hohe Schreibzyklen im Fokus stehen, rät Binder klar zu den SLC-Speichern. Diese verfügen über eine wesentlich höhere Write Endurance, was sich beispielsweise auszahlt, wenn das Betriebssystem auf den SSD-Karten gespeichert ist.

Technische Angaben
Apacer SFD 18S6 und mSATA
A1

Formfaktor: mSATA/MO-297
Interface: SATA 3.0
Kapazität: bis 256GB
Temperaturbereich: –40 bis +85 Grad Celsius
Max. Lesegeschwindigkeit: 470 MB/s (MLC: 475 MB/s)
Max. Schreibgeschwindigkeit: 470 MB/s (MLC: 430 MB/s)
IOPS: 70 000 (MLC: 65 000)

Kontakt

Systronics AG
Täfernstrasse 28
CH-5405 Baden-Dättwil
Patrik Hellmüller
Corporate Communications
Marketing Communications Manager

Bilder

Social Media